Nagomi

Ken Mogi

Nagomi

Der japanische Weg zu Harmonie und Lebensfreude

176 Seiten, Gebunden mit gestaltetem Vorsatzpapier und Lesebändchen, Originalverlag: Quercus, 2022, Originaltitel: The Way of Nagomi. The Japanese art of achieving a balanced and creative life

Erscheinungstag: 22.06.2022
ISBN 978-3-8321-8162-8

Übersetzung: Petra Huber iPETRA HUBER studierte Anglistik, Amerikanistik und Slavistik und arbeitet als freie Übersetzerin aus dem Englischen und Russischen sowie als Lektorin. , Sara Riffel iSARA RIFFEL studierte Anglistik, Amerikanistik und Kulturwissenschaften und arbeitet als freie Übersetzerin und Lektorin. 2009 erhielt sie den Kurd-Laßwitz-Preis.

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

NAGOMI – der Schlüssel für ein besseres, harmonischeres Leben

Das ganzheitliche japanische Lebenskonzept Nagomi bedeutet so viel wie Harmonie und Balance. Der japanische Neurowissenschaftler Ken Mogi erklärt dieses ebenso alltägliche wie philosophische Lebensprinzip in diesem Buch auf verständliche Weise. Er zeigt, wie man Nagomi in den Alltag integrieren kann, um ein ausgeglichenes Leben zu führen. Menschen, die Nagomi erlangt haben, wissen, dass zum Glück auch das Unglück, zur Liebe auch der Verlust, zum Altruismus auch der Eigennutz und zum Vergnügen auch die Arbeit gehören. Und dass man nur dann ein harmonisches Leben führen kann, wenn es einem gelingt, alle Anteile des Lebens nicht nur zu akzeptieren, sondern auch in Balance miteinander zu bringen. Das ist der japanische Weg zu Lebensfreude.
Anhand vieler anschaulicher Beispiele aus seinem Heimatland bringt uns der Autor als erster Japaner überhaupt die Lebensphilosophie vom Gleichgewicht aller Teile des Lebens nah und untermauert sie mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Ken Mogi

KEN MOGI ist Neurowissenschaftler, Rundfunkjournalist und Schriftsteller. Er studierte in Tokio und Cambridge und lehrt heute an verschiedenen Universitäten. Zudem veröffentlichte er Texte zu kognitiven und neurowissenschaftlichen Themen sowie eine Vielzahl von Romanen, Essaybänden und populärwissenschaftlichen Sachbüchern, die in Japan regelmäßig auf der Bestsellerliste stehen und sich insgesamt eine Millionen Mal verkauft haben. Sein Buch ›Ikigai. Die japanische Lebenskunst‹ ist in vielen Ländern ein Bestseller.