Das Unrecht von Inverness

Douglas Skelton

Das Unrecht von Inverness

Ein Fall für Rebecca Connolly

Gelesen von: Pan Selle
700 Minuten,
Erscheinungstag: 01.09.2022
ISBN 978-3-8321-6041-8

Übersetzung: Ulrike Seeberger iULRIKE SEEBERGER, geboren 1952, absolvierte ein Studium der Physik und lebte zehn Jahre in Schottland, wo sie u. a. am Goethe-Institut arbeitet. Seit 1987 arbeitet sie als freie Übersetzerin und Dolmetscherin in Nürnberg. Sie übertrug Autoren wie Lara Prescott, Philippa Gregory, Vikram Chandra, Alec Guinness, Oscar Wilde, Charles Dickens, Yaël Guiladi und Jean G. Goodhind ins Deutsche.

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

»Ein fesselnder Krimi, gespickt mit schwarzem Humor« THE SUNDAY POST

Seit zehn Jahren sitzt der junge James Stewart wegen des brutalen Mordes an seinem Geliebten, dem Anwalt und Politiker Murdo Maxwell, im Gefängnis – doch eine neue Aussage weckt Zweifel an seiner Schuld. Unterstützer, die von seiner Unschuld überzeugt sind, behängen bei einer Protestaktion die historische Grabstätte seines Namensvetters James Stewart of the Glen mit Bannern. Die Verurteilung des ehemaligen Clanführers durch die britischen Regierungstruppen gilt in den Highlands noch heute als großer Justizirrtum. Geschieht auch dem jungen James Stewart Unrecht?
Rebecca Connolly weiß, dass es den Druck der Öffentlichkeit braucht, um den Fall neu aufzurollen, und beginnt zu recherchieren. Je mehr sie über die Tat herausfindet, desto mehr Leute scheinen in den Fall involviert zu sein: Der Vater des Verurteilten war ein erklärter Gegner Murdo Maxwells politischer Agenda, die Polizei führt Ermittlungen in den eigenen Reihen durch und auch eine zwielichtige Gestalt aus Glasgow interessiert sich brennend für ihre Nachforschungen …

Die Rebecca-Connolly-Reihe:

Band 1: Die Toten von Thunder Bay
Band 2: Das Grab in den Highlands
Band 3: Das Unrecht von Inverness

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Douglas Skelton

DOUGLAS SKELTON wurde in Glasgow geboren. Nach mehreren Büchern über wahre Verbrechen widmet er sich heute Kriminalromanen. ›Das Unrecht von Inverness‹ ist nach ›Die Toten von Thunder Bay‹ (2021), der auf der Longlist für den McIlvanney-Preis als bester Kriminalroman des Jahres stand, und ›Das Grab in den Highlands‹ (2022) der dritte Band in der Reihe um die Reporterin Rebecca Connolly. Douglas Skelton lebt im Südwesten Schottlands.