Das Wintertagebuch

Nigel Slater

Das Wintertagebuch

Rezepte, Notizen und Geschichten für die kalten Monate

480 Seiten, 102 farbige Abbildungen, mit Heißfolienprägung und zwei Lesebändchen, Originalverlag: HarperCollins Publishers Ltd, London 2017, Originaltitel: The Christmas Chronicles
gebunden in Leinen
Erscheinungstag: 13.09.2018
ISBN 978-3-8321-9935-7

Übersetzung: Sofia Blind iSofia Blind lebt als Übersetzerin und Autorin im Lahntal und hat für DuMont u.a. ›Was gibt’s zu sehen?‹ und ›Denken wie ein Künstler‹ von Will Gompertz sowie John Lewis-Stempels Buch ›Ein Stück Land. Mein Leben mit Pflanzen und Tieren‹ übersetzt.

Leseprobe Öffnen
38,00*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

»Ein Roman kann sich nicht spannender lesen als die Kochbücher von Nigel Slater.« DENIS SCHECK

Raureif auf dem Boden, der Himmel blass und klar und die Luft frisch, sauber und belebend. So beginnt der Winter, den Nigel Slater von allen Jahreszeiten am meisten liebt. Und nicht nur er, die Monate der Gemütlichkeit, Geschichten, Familientraditionen und Festessen gelten zu Recht als schönste Zeit des Jahres. Von November bis Februar werden am Nachmittag Kerzen angezündet, prasselt das Kaminfeuer, wird gerne und gut gegessen.
Mitten in dieser kalten Zeit liegen Weihnachten und Silvester. Um die Vorfreude auf die Feiertage noch zu steigern, nimmt Nigel Slater seine Leser mit zu den Weihnachtsmärkten in Nürnberg, Köln und Wien. Er schwärmt vom Zauber der Adventskalender und Weihnachtskarten, erzählt von Dresdner Stollenfest und Krampus und gibt Einblicke in seine ganz persönlichen Weihnachtsbräuche.
Natürlich wird auch gebacken, gebrutzelt und gekocht: Deftige Gerichte und wärmende Suppen, die nach einem Spaziergang durchs Schmuddelwetter aufgetischt werden können. Unwiderstehliche Weihnachtsmenüs, aufwendige Kuchen und Kleinigkeiten für zwischendurch. Hier ist alles versammelt, was man braucht, um den Winter in vollen Zügen genießen zu können.

Stimmen zum Buch

»›Das Wintertagebuch‹ ist ein Wollpulli für die Seele.«
Tobias Becker, DER SPIEGEL

»Dieses Buch ist eine einzige, hymnische Lobpreisung der kalten, dunklen Jahreszeit.«
Jakob Strobel Y Serra, FAZ

»Nigel Slater ist […] so ziemlich das Coolste, was Großbritannien in kulinarischen Belangen hervorgebracht hat.«
Cosima Lutz, DIE WELT

»Seine Rezepte stillen die Sehnsucht nach Geschmäckern und Gerüchen aus der Kindheit«
Martin Rolff, SZ

»Wenn er von seinen Büchern spricht, klingt es behutsam, genau, als beschreibe er ein Gericht von ihm.«
Mara Delius, LITERARISCHE WELT

»[…] bei den Notizen und Rezepten [wird uns] warm ums Herz und wässrig im Mund.«
Fridtjof Küchemann, FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

»Eine Anleitung für das Ertragen des Winters bietet Nigel Slaters ›Wintertagebuch‹: Mit poetischen Beobachtungen, Gedanken über Lametta und Rezepten für Plumpudding und Christstollen.«
Claire Beermann, ZEITMAGAZIN

»Mehr geht nicht, will man den Winter appetitlich zwischen zwei Buchdeckel pressen.«
Katja Russhardt, BADISCHE-ZEITUNG

»Nigel Slater, Philosoph unter den Star-Köchen, verwöhnt mit dem ›Wintertagebuch‹ alle, die es lecker und muckelig mögen.«
BRIGITTE

»Ein prächtig ausgestattetes Lesebuch, das alte Familientraditionen wieder lebendig und die dunkle Jahreszeit heller macht.«
Rainer Moritz, CHRISMON PLUS

»Haben wir den Winter je so positiv gesehen? Als wäre er die Erfüllung des Traums, das Leben in geradezu festlicher Schlichtheit zu begehen?«
Hanns-Josef Ortheil

»Das hier ist eine ganz andere Art von Buch, es bezaubert, es sättigt beim Lesen und es macht mich rundum glücklich. [...] Slater ist ein großer Erzähler, er schwelgt in Worten, wie ich in seinen Gerichten.«
Janine Binder, JETZTKOCHTSIE.COM

Nigel Slater

Nigel Slater, geboren 1958 in Wolverhampton, zählt zu den besten Food-Journalisten der Welt. Er ist Autor vieler erfolgreicher Bücher und genießt in England nicht nur unter Spitzenköchen Kultstatus. Seit 25 Jahren schreibt er für den Observer eine Kolumne zum Thema Essen und drehte diverse Kochsendungen für die BBC. Zu seinen Büchern gehören die hochgelobten Bände ›Tender – Gemüse‹ und ›Tender – Obst‹, ›Das Küchentagebuch‹, ›Eat‹ und ›Einfach genießen‹ sowie ›Ein Jahr lang gut essen‹, die alle bei DuMont erschienen sind.