Michel Houellebecq

In Schopenhauers Gegenwart

»The Making of Houellebecq«

Yaa Gyasi

Heimkehren

»Ein kluges Buch voller Schönheit, das Wunden heilt – dazu bestimmt, ein Klassiker zu werden.«

Zadie Smith

Mohsin Hamid

Exit West

»Wir brauchen mehr solcher Autoren. Hamid schöpft die Möglichkeiten der Fiktion aus, er bringt den Leser dazu, mit den Figuren zu fühlen und auf eine bessere Welt zu hoffen.«

NEW YORK TIMES

Delphine de Vigan

Tage ohne Hunger

»Trotz der erschütternden Geschichte strahlt dieses Buch.«

LE MONDE

Mariana Leky

Was man von hier aus sehen kann

»Eines der beglückendsten Bücher des Jahres.«

Stern

Hilal Sezgin

Nichtstun ist keine Lösung

»Wenn die Guten nichts tun, gehört die Welt den Bösen.«

Arun Gandhi

Wut ist ein Geschenk

»10 Lektionen des Mahatma Gandhi«

Hans-Henner Hess

Grillwetter

»Anwalt Fickel zwischen Liebe, Mord und Rostbratwurst«

Angus Hyland, Caroline Roberts

Katzen in der Kunst

»Dieses Buch hat einen eigensinnigen Charakter.«

Leo Bormans

Freundschaft für Kinder

»Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt.«

Chaz Hutton

Selbstklebende Wahrheiten

»[...] ein Meister der pseudowissenschaftlichen Post-it-Diagramme.«

FAZ.NET

Jane Baxter & John Vincent

LEON. FAST & FREE

»Für Menschen, die wirklich gerne essen«

Ella Frances Sanders

Lost in Translation

»Das wunderbarste Wörterbuch der Welt«

Aktuelles

»Exit West« auf der Shortlist für den Man Booker Preis

»Exit West« auf der Shortlist für den Man Booker Preis

13.09.2017

Mohsin Hamid steht mit »Exit West« auf der Shortlist für den Man Booker Preis 2017.
Am 17. Oktober wird der Gewinner des renommierten Preises bekannt gegeben, der weltweite Aufmerksamkeit bekommt.

... mehr lesen
TYRANNEI DES GESTERN - Mohsin Hamid will vorwärtsdenken

TYRANNEI DES GESTERN - Mohsin Hamid will vorwärtsdenken

25.08.2017

Ob in der Politik oder in der Popkultur: Nostalgie lähmt und
provoziert Ängste. Mohsin Hamid, dessen jüngster Roman »Exit West« gerade bei uns erschienen ist, spricht sich leidenschaftlich fürs Vorwärtsdenken aus.

... mehr lesen
Interview mit Yaa Gyasi zu »Heimkehren«

Interview mit Yaa Gyasi zu »Heimkehren«

22.08.2017

Yaa Gyasi über ihren Debütroman »Heimkehren«, die Erkundung ihrer ghanaischen Wurzeln, darüber, wie es ist, Einwanderin in den USA zu sein, und ob ein Trauma bereits der DNA eines Menschen eingeschrieben sein kann.

... mehr lesen

WEITERE NÜTZLICHE LINKS

Der Verlag

Alles Wissenswerte über den DuMont Buchverlag

PRESSE

Ansprechpartner in der Presse, Coverdownload und mehr

BUCHHANDEL

Die Frühjahrsvorschauen 2017 sind da

LIZENZEN /
FOREIGN RIGHTS

Die Nächsten Lesungen

Autor/in, Buch/Titel
Buch/Titel
Datum, Ort
Ort
Details
Mariana Leky
Was man von hier aus sehen kann
Was man von hier aus sehen kann
21.09.2017
Berlin
Berlin
Was man von hier aus sehen kann

Roman 320 Seiten
Hardcover

Zur Detailseite des Buchs

Buchpremiere
Moderation: Florian Werner

 

 

Beginn:

 20 Uhr

Ort:

Georg Büchner Buchladen
Wörther Straße 16
10405 Berlin

Hilal Sezgin
Nichtstun ist keine Lösung
Nichtstun ist keine Lösung
21.09.2017
Hamburg
Hamburg
Nichtstun ist keine Lösung

Politische Verantwortung in Zeiten des Umbruchs 160 Seiten
Klappenbroschur

Zur Detailseite des Buchs

Beginn:

20 Uhr

Ort:

Buchhandlung Christiansen
Bahrenfelder Str. 79

John von Düffel
Klassenbuch
Klassenbuch
05.10.2017
Magdeburg
Magdeburg
Klassenbuch

Roman 318 Seiten
Hardcover

Zur Detailseite des Buchs

Beginn:

19 Uhr

Ort:

Literaturhaus Magdeburg
Thiemstraße 7

Hilal Sezgin
Nichtstun ist keine Lösung
Nichtstun ist keine Lösung
08.10.2017
Rostock
Rostock
Nichtstun ist keine Lösung

Politische Verantwortung in Zeiten des Umbruchs 160 Seiten
Klappenbroschur

Zur Detailseite des Buchs

Veranstalter: Literaturhaus Rostock, Heinrich-Böll-Stiftung
Moderation: Ulrika Rinke (Programmleitung Literaturhaus)
Eintritt: €5,-/€3,-

Beginn:

13 Uhr

Ort:

Literaturhaus Rostock (im Peter-Weiss-Haus)
Doberaner Str. 21

Mariana Leky
Was man von hier aus sehen kann
Was man von hier aus sehen kann
08.10.2017
Essen
Essen
Was man von hier aus sehen kann

Roman 320 Seiten
Hardcover

Zur Detailseite des Buchs

lit.Ruhr
mit Mariana Leky und Sandra Hüller
Moderation: Thomas Laue

Beginn:

20 Uhr

Ort:

UNESCO-Welterbe Zollverein
Salzlager
Areal C (Kokerei)
Arendahls Wiese