FAST PEFREKT

Erik Kessels

FAST PEFREKT

Die Kunst, hemmungslos zu scheitern. Wie aus Fehlern Ideen entstehen.

168 Seiten, 100 farbige Abbildungen, Originalverlag: Phaidon Press Ltd., Originaltitel: Failed it!
Erscheinungstag: 20.04.2016
ISBN 978-3-8321-9913-5

Übersetzung: Sofia Blind iSofia Blind übersetzte für DuMont u. a. ›Kunst – die ganze Geschichte‹, ›Ist das Kunst? Ja‹ und ›Die schönsten Bilder der Welt und ihre Geschichte‹ sowie ›Was gibt’s zu sehen?‹ von Will Gompertz.

12,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

»Wir sind alle Versager – zumindest die besten von uns« J. M. BARRIE

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Wir alle haben schon versagt. Vielleicht nicht im ganz großen Stil, aber in irgendeiner Form haben wir alle mal was vermasselt. Gewöhnlich halten wir Fehler für etwas Schlimmes – egal, ob es um eine kleine Panne, ein komplettes Desaster oder irgendwas dazwischen geht. Doch was passiert, wenn wir umdenken und unsere Niederlagen als Weg zum Erfolg betrachten?
Dieses Buch handelt vom Mut zum Scheitern. Davon, sich von Irrtümern und Fehlversuchen inspirieren zu lassen, statt sie zu bedauern. Denn um etwas wirklich Neues zu erschaffen, muss man manchmal einen Misserfolg riskieren.
Erik Kessels vereint in diesem Band hundert Werke von internationalen Künstlern und Fotografen, aber auch von Amateuren und Autodidakten, die alle eines gemeinsam haben: Sie sonnen sich im Glanz der Unvollkommenheit, des Regelbruchs und weihen uns ein in die Kunst, Fehler zu machen – und sich daran zu erfreuen.

- Perfekt war gestern
- Versammelt hundert Werke von internationalen Künstlern und Fotografen sowie von Amateuren und Autodidakten
- Mit Ratschlägen, Zitaten und zahlreichen Beispielen für kreatives Scheitern

Stimmen zum Buch

»Ein Loblied auf vermeintliche Unzulänglichkeiten, illustriert mit charmanten Fotographien, die ebenso vermeintlich fehlerhaft sind und gerade dadurch eine gehörige Portion Witz in sich bergen.«
NOVUM

»Dieses Buch kann sehr befreiend wirken.«
Emma Stenger, ART ONLINE

»Eine Ode an die Schönheit des Scheiterns.«
Michael Hübl, BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN

»[In dem Buch] findet Ihr die nötigen Argumente, mit deren Hilfe Ihr Euer Scheitern vor Euch und dem Rest der Welt legitimieren könnt.«
Frauke Schlieckau, BOXINASUITCASE.COM

»Ein Buch, das einfach guttut.«
80 KULTURZEITUNG

Erik Kessels

Erik Kessels ist Gründer und Kreativdirektor der internationalen Werbeagentur KesselsKramer. Mit Büros in Amsterdam, London und Los Angeles vertritt sie weltweit einen großen Kreis prominenter Kunden, darunter Marken wie Diesel, Heineken, Nike, MTV und Greenpeace. Zahlreiche außergewöhnliche Kampagnen mit Kultcharakter gehen auf ihr Konto. Als Künstler, Kurator und Sammler von fotografischen Werken publizierte Kessels mehrere Bücher mit Foto-Fundstücken und gründete 2003 den Verlag KesselsKramer Publishing, den der Guardian als »Schatzkammer des Absurden und Urkomischen« pries. Kessels wurde mit zahlreichen Preisen geehrt und 2012 zum einflussreichsten Kreativen der Niederlande gekürt.