Wir schlechten guten Väter

Tobias Moorstedt

Wir schlechten guten Väter

Warum Männer sich erfolgreich gegen Familienarbeit wehren – und warum wir das dringend ändern müssen

224 Seiten, Gebunden mit Lesebändchen

Erscheinungstag: 12.04.2022
ISBN 978-3-8321-8177-2

Leseprobe Öffnen

Hören Sie hier Weiteres zum Buch

In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Über den Mythos vom neuen Vater

Es ist wahnsinnig einfach, für seine Vatertugenden gelobt zu werden. Vom Gemüsehändler bis zur Schwiegermutter scheinen alle beeindruckt zu sein, wenn Tobias Moorstedt Zeit mit seinen Kindern verbringt oder sogar die kleine Tochter trösten kann. Aber das positive Feedback spiegelt die eklatant niedrigen Erwartungen an Väter wider, denn Frauen leisten immer noch viel mehr Care-Arbeit als Männer. Jeden Tag.
Selbstkritisch und ehrlich erzählt Tobias Moorstedt, was ihn und andere Männer davon abhält. Und plötzlich wird sichtbar, dass nicht nur Frauen unter der Unvereinbarkeit von Familie und Karriere leiden und wie schwer es auch für Männer ist, den Fesseln des Patriarchats zu entkommen. Der Autor kombiniert aktuelle wissen- schaftliche Erkenntnisse mit einer exklusiven Studie über die Vater- perspektive auf ›Mental Load‹. Seine Analyse umfasst die Berichte von ganz unterschiedlichen Männern sowie seine eigenen Erfahrungen als Vater zweier Kinder.

Stimmen zum Buch

»[Eine] schonungslosen Selbstkritik über das Vatersein.«
Yvonne Dewerne, ESQUIRE

»Die Ideensammlung zeigt, wohin der Lösungsweg führen kann: Weg vom Einzelfall, hin zur grundsätzlichen Frage«
Axel Rahmlow, DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

» ›Wir schlechten guten Väter‹ von Tobias Moorstedt [macht] schon in [seinem] Titel deutlich, dass es sich nicht um blauäugige Erfahrungsberichte des ersten Jahres mit Kind, [...] handelt, sondern um selbstkritische Nabelschauen, inwieweit »neue Väter« wirklich Neuerungen gebracht haben.«
FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG, Philipp Krohn

»Nachdem sich bislang vor allem Frauen mit dem Thema befasst haben, äußert sich hier endlich mal ein Mann und Vater.«
Jenny Meyszner, KÖLNER STADT-ANZEIGER

Tobias Moorstedt

Tobias Moorstedt, geboren 1977, ist Journalist und Autor. Er hat die Redaktionsagentur Nansen & Piccard mitgegründet und leitet heute deren Hamburger Büro. Moorstedt besuchte die Deutsche Journalistenschule und studierte Politik, Soziologie und Literaturwissenschaft in München und New York. Regelmäßig schreibt er für verschiedene renommierte Medien und hat eine Reihe von Büchern veröffentlicht. Heute lebt er mit seiner Familie in Kronberg, Taunus.

Weitere Bücher