Das Buch des Meeres

Huw Lewis-Jones

Das Buch des Meeres

Tage- und Skizzenbücher großer Seefahrer

304 Seiten, 450 farbige Abbildungen, Originalverlag: Thames & Hudson, London 2019, Originaltitel: ›The Sea Journal. Seafarers’ Sketchbooks‹

Erscheinungstag: 19.05.2020
ISBN 978-3-8321-9975-3

Übersetzung: Nina Goldt iNina Goldt, geboren 1986, studierte Kunstgeschichte und Romanistik in Düsseldorf sowie in Paris. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie zunächst als freie Autorin und Redakteurin, bevor sie 2014 das Übersetzen für sich entdeckte. Für DuMont hat sie zuletzt ›Das Buch des Meeres‹ ins Deutsche übertragen. , Annika Klapper iAnnika Klapper, 1986 in Niedersachsen geboren, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und übersetzt Romane, Sachbücher und Graphic Novels aus dem Französischen und Englischen. Nach mehreren Jahren in Wien lebt sie heute mit ihrer Familie in Rotterdam.

Leseprobe Öffnen
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Reisen, Expeditionen, Schicksalsgeschichten

Das Meer ist eine endlose Quelle der Faszination, zugleich berauschend, geheimnisvoll und beängstigend, ein Ort des Schreckens und Staunens. Zu jeder Zeit sind Menschen in See gestochen, um neue Länder zu entdecken, Handel zu treiben und Abenteuer zu erleben. Offiziere und einfache Matrosen, Köche und Walfänger, Chirurgen und Künstler, Entdecker und Globetrotter hielten ihre Eindrücke an Bord mit Stift und Pinsel fest. Die in diesem Buch enthaltenen stimmungsvollen und charmanten Skizzen und Zeichnungen fangen den Reiz des Meeres hervorragend ein. Mit dieser Sammlung von privaten Aufzeichnungen, Logbüchern, Briefen und Tagebüchern folgt man den Reisen unerschrockener Segler, von den kargen Polarwüsten bis zu den paradiesischen Inseln der Südsee. Man taucht ein in spannende, nicht immer erfolgreiche Expeditionen, nimmt Anteil an den oft harten Schicksalen und lernt mit den Protagonisten fremde Kulturen kennen.
Die Zeit, in der eigens Expeditionszeichner auf Reisen mitgenommen und Erlebnisse in Tagebüchern dokumentiert wurden, ist längst vorbei, und so sind diese Skizzenbücher ein einzigartiges Dokument von fast 500 Jahren Seefahrtsgeschichte.

Stimmen zum Buch

»Mit den kurzen, prägnanten Porträts, den wundervollen Bildern und der großzügigen Gestaltung ist Lewis-Jones ein Buch zum Blättern und Staunen gelungen. «
Günther Wessels, DEUTSCHLANDFUNK LESART

»Ein faszinierendes Buch […], das regelrecht nach dem salzigen Geruch des Meeres riecht, wenn man darin liest.«
Burcu Arslan, BREMEN ZWEI

»Ein spektakuläres Buch«
Gesa Ufer, RADIO EINS Literaturagenten

»Eine beeindruckende Perspektive auf die Welt der Meere.«
Tim Haarmann, SPEKTRUM DER WISSENSCHAFT

»Das Buch [taugt] auch, um unseren eigenen Blick auf die Ferne zu schärfen, wenn wir endlich wieder Segel setzen können«
Anne Haeming, SPIEGEL.DE

»Wow! Geschichte pur, angereichert mit künstlerisch-maritimen Zeichnungen ehemaliger Seefahrer und Text, der mich für mehr als nur für Augenblicke in die Vergangenheit zurück versetzen ließ.«
Alfred Schmidt, FLUKE

»Die von Autor Huw Lewis-Jones zusammengetragenen Bilder sowie die begleitenden ein- bis zweiseitigen Texte erzählen hochspannende Geschichten.«
Cordula Tegen, DLR MAGAZIN

»›Das Buch des Meeres‹ erzählt nicht nur von den alltäglichen Freuden und Nöten der Seefahrer, sondern dokumentiert in vielen wunderschönen Zeichnungen auch die Flora und Fauna der erkundeten Länder sowie Begegnungen mit Einheimischen.«
Annett Stein, DPA

»Warum nur hatte bisher niemand die grandiose Idee, ein Buch über Seefahrer aus fünf Jahrhunderten mit Notizen und Illustrationen aus deren Skizzen-, Notiz und Logbüchern zu bestücken? Das »Buch des Meeres« schließt diese Lücke. Aufschlagen, mitreisen, staunen.«
Stephan Draf, P.M.

»Wer Sinn und Sinnlichkeit für alte Dokumente hat, wer ein Kribbeln in den Fingerspitzen empfindet, wenn er Papier, Malereien oder Geschriebenes aus vergangenen Jahrhunderten in Händen hält, der wird bei diesem Buch auf seine Kosten kommen«
Barbara Wegmann, TITEL KULTURMAGAZIN

»›Das Buch des Meeres‹ nimmt seine Leser mit auf die Entdeckerfahrten längst vergangener Jahrhunderte.«
Hendrik Bücker, RUHR NACHRICHTEN

»Das Blättern in diesem opulenten Band macht Staunen«
Britta Heidemann, WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG

»Eine eindrucksvolle Zeitreise in die Geschichte der großen Abenteuer zur See.«
WOHNEN TRÄUME

»Bilder und Berichte sind so vielfältig wie die hier versammelten Tagebuchschreiber, in deren Schilderungen sich Abenteuer und Wissenschaftsgeschichte vereinen«
Ruth Bender, KIELER NACHRICHTEN

»Huw Lewis-Jones’ ›Das Buch des Meeres‹ ist ein Bilder-Atlas des Staunens.«
Alexander Kluy, BUCHKULTUR

»Mit diesem Band macht Huw Lewis-Jones das Leben der bedeutendsten Entdecker auf neue Weise erlebbar. Ein unentbehrliches Lese- und Nachschlagewerk zur Zeit der Entdeckungsgeschichte und von deren Protagonisten. Ein Muss für jede Bibliothek und Schule!«
Herbert Pardatscher, BÜCHERRUNDSCHAU

»[Ein] hinreißend schönes und von der ersten Seite an fesselndes Werk«
Christian Sujata, SANITÄTSHAUS AKTUELL

»Kurzum eine grandiose Sammlung einzigartiger historischer Dokumente, die man immer wieder in die Hand nehmen will.«
Norbert Thomé, TALL-SHIP NEWS

Huw Lewis-Jones

Huw Lewis-Jones wurde 1980 geboren. Er ist Historiker mit Schwerpunkt Entdeckungsgeschichte. Huw Lewis-Jones war Kurator am Scott Polar Research Institute in Cambridge und am National Maritime Museum in London. Als erfahrener Polarreisender war er sowohl in der Arktis als auch in der Antarktis unterwegs, vom Rossmeer und dem Südpolarmeer bis nach Sibirien, Grönland und dem Nordpol.