Der Mann, der auf einen Hügel stieg und von einem Weinberg herunterkam

Carsten Henn

Der Mann, der auf einen Hügel stieg und von einem Weinberg herunterkam

224 Seiten, Gebunden mit Lesebändchen

Erscheinungstag: 22.06.2022
ISBN 978-3-8321-8174-1

In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Im Weinberg des Lebens

Carsten Henn ist Weinjournalist, Autor diverser Weinsachbücher und -krimis, hat Weinbau studiert, die besten Weine der Welt verkostet – und ist doch beim Versuch gescheitert, selbst Winzer zu werden. In einem Weinberg an der Mosel versuchte er sich am Riesling, dem heiligen Gral des deutschen Weinbaus. Doch seinem Tropfen fehlte einfach das gewisse Etwas.
In diesem Buch geht er der Frage nach, woran es gelegen hat, dass er sein Wissen nicht in die Praxis umsetzen konnte. Er trifft Winzer mit unterschiedlichsten Philosophien, vom Verfechter der Devise des kontrollierten Nichtstuns bis hin zum Spiritualisten. Er macht Blindproben mit seinen biertrinkenden Freunden und besucht Deutschlands kundigsten Altweinhändler. Nach und nach entdeckt Carsten Henn Wein als Mittel der Wahl auf dem Weg zur Achtsamkeit. Doch was bedeutet das für ihn und sein Leben?

Auf seiner Reise lernt er viel über Demut, Toleranz, Geduld, Lebensfreude – die Zutaten für einen guten Wein und für ein erfülltes Leben. Mit viel Selbstironie und Freude am Genuss beschreibt er dieses ganz besondere Jahr in seiner Weinbiografie.

Stimmen zum Buch

»Mit viel Selbstironie und Freude am Genuss beschreibt er dieses ganz besondere Jahr in seinem Leben.«
Denise Cézanne-Güttich, TUTTI I SENSI.DE

»Wer jetzt vielleicht denkt dieses Buch ist wirklich nur für den prononcierten und elaborierten Weinkenner. Ist nicht so. Selbst ich, Banause, hab viel verstanden und gelernt.«
Joachim Scholl, DLF KULTUR

»[Ein] kurzweilige[r] Ausflug in die Welt des Weines«
BUCHREPORT EXPRESS

»Diese Reise hat Carsten Henn, wie es seine Art ist, schriftlich dargestellt und jede Situation und Diskussion so gut wiedergegeben, dass man es als bildliche Darstellung empfindet. Man leidet und friert mit ihm im Steilhang oder sitzt mit bei den Winzern am Tisch und diskutiert mit. Es fehlen nur die Weine, die er dabei verkostet.«
Lutz Reigber, ESCHBORNER STADTMAGAZIN

»Carsten [Henn] versteht es, mit Worten, mit Sätzen zu jonglieren! Es ist ein wahrer Genuss, seine Geschichte zu lesen und er spart auch nicht an Witz und Selbstironie! Gerne nimmt er sich selbst auf die Schippe, wodurch er einem noch sympathischer wird!«
Verena Breuer, KAPITEL 11

»Ein herrlich ehrliches Buch, offen, tiefgründig zum Teil sogar philosophisch. Die Geschichte einer Selbstfindung. «
Lutz Reigber, ESCHBORNER STADTMAGAZIN

»Verrückte, besessene und leidenschaftliche Winzerinnen und Winzer kommen hier zu Wort und machen so den deutschen Wein nicht nur zu einer runden Sache, sondern lassen auch charaktervolle Landschaften im Kopf der Leser entstehen.«
Martin G. Wanko, VORARLBERGER NACHRICHTEN

»[Carsten] Henn gelingt [es unterhaltsam], die vielen Dimensionen und vermeintlich entscheidenden Details des Weinan- und ausbaus zu vermitteln.«
Tobias Behnen, ELIPORT

Carsten Henn

CARSTEN HENN ist Kulinariker durch und durch. Er hält Hühner und Bienen, studierte Weinbau in Adelaide (Australien), besitzt einen Steilstweinberg an der Terrassenmosel, ist ausgebildeter Barista und neben seiner Arbeit als Schriftsteller einer der renommiertesten Restaurantkritiker und Weinjournalisten Deutschlands. Seine Romane und Sachbücher haben eine Gesamtauflage von über einer halben Million Exemplare und wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Mit ›Der Buchspazierer‹ stand er über ein Jahr lang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Bei DuMont erschienen zuletzt ›Der Gin des Lebens‹ (2020) und ›Rum oder Ehre‹ (2021).

Weitere Bücher