Jan Brandt auf der Shortlist des Literaturpreises des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft

24.02.2016
Jan Brandt auf der Shortlist des Literaturpreises des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft

Der Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft für Prosa ist mit 20.000 Euro einer der höchstdotierten deutschen Literaturpreise in der Sparte Prosa, der seit 1953 jährlich an einen jungen Autor vergeben wird.

Auf der Shortlist 2016 sind neben Jan Brandt mit »Tod in Turin« weitere 10 Autoren und Autorinnen , u.a. Alina Bronskys mit »Baba Dunjas letzte Liebe« und Inger-Maria Mahlke mit »Wie ihr wollt«, vertreten.

Am 26. April 2016 wird die Jury in Nürnberg aus den Nominierten den Preisträger ermitteln.