STIFTUNG INSEL HOMBROICH WÜRDIGT THOMAS KLING

27.05.2015
STIFTUNG INSEL HOMBROICH WÜRDIGT THOMAS KLING

Am 1. April 2005 starb der Lyriker Thomas Kling, der auf der Raketenstation Hombroich gelebt und gearbeitet hat. Zu seinem zehnten Todesjahr würdigt die Stiftung Insel Hombroich am 6. Juni 2015 die Persönlichkeit, das Werk und die große Bedeutung Klings für Hombroich. Weitere Informationen zum Programm unter www.inselhombroich.de

Bei DuMont erschienen unter anderem „Fernhandel. Gedichte" (1999), „Botenstoffe" (2001), „Sprachspeicher. 200 Gedichte auf deutsch vom achten bis zum zwanzigsten Jahrhundert" (2001) und „Sondagen. Gedichte" (2002) und „Auswertung der Flugdaten" (2005).