Liebe

Wiglaf Droste, Nikolaus Heidelbach, Vincent Klink

Liebe

150 pages

First day of sale: 13.01.2016
ISBN 978-3-8321-9688-2

WIGLAF DROSTE, NIKOLAUS HEIDELBACH, VINCENT KLINK

LIEBE / LOVE
Non fiction/ Humour
350 pp, with 50 4/C illustrations
Autumn 2012

Finally: Droste, Heidelbach and Klink make love

Oh dearie me ...: The three gigolos of good taste get emotional and stand by them. The result is the most seductive book since “Romeo and Julia.” Grass no longer grows wherever Cupid's arrow lands.
Wiglaf Droste collects lonely hearts ads, writes love poems and gets to the bottom of erotic diction (“sex” or “six”?). Vincent Klink examines why food is the way to someone’s heart and contributes recipes for aphrodisiacal delicacies. Nikolaus Heidelbach’s heart-warming drawings cover all of this in a blanket of
love. An ideal gift for suitors and sweethearts.

Wiglaf Droste

Wiglaf Droste ist Dichter, Gelegenheitssänger und Vorleser, er lebt unterwegs oder in Leipzig. 2003 wurde ihm für seine ›Verbindung aus grobem Ton und feinem Stil‹ der Ben-Witter-Preis verliehen, 2005 der Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis. 2009 war er Stadtschreiber zu Rheinsberg. Seit 1999 gibt er zusammen mit Vincent Klink die kulinarische Kampfschrift ›Häuptling Eigener Herd‹ heraus. Bei DuMont veröffentlichte er zusammen mit Nikolaus Heidelbach und Vincent Klink die Bände ›Wurst‹ (2006), ›Weihnachten‹ (2007), ›Wein‹ (2008), ›Wild‹ (2010), ›Gemüse‹ (2011) und ›Liebe‹ (2012).