Der unmögliche Roman

Zoran Zivkovic

Der unmögliche Roman

480 Seiten , Sammelband, bestehend aus fünf Erzählungen: The Library, Steps through the Mist, Reisen durch die Zeit, Seven Touches of Music, Unmögliche Begegnungen , Originalverlag: Polaris 1997-2003
Erscheinungstag: 17.02.2011
ISBN 978-3-8321-9615-8

Übersetzung: Margit Jugo iMargit Jugo, geboren 1975, lebte einige Jahre in Sarajevo und übersetzte u.a. Slavenka Drakulic, Edo Popovic und Dževad Karahasan. , Astrid Philippsen iAstrid Philippsen, geboren 1942, war Lektorin und übersetzte u. a. Slavenka Drakulic. Im Jahr 2000 wurde sie mit dem Paul-Celan-Preis ausgezeichnet.

Leseprobe Öffnen
24,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

»Heißen wir diesen literarischen Spieler ersten Ranges endlich auch hierzulande willkommen!« Peter Henning

Zoran Zivkovic erzählt Geschichten, die die Grenzen des Möglichen ausloten: So erhalten Figuren mysteriösen Besuch und das Angebot, eine Reise in die Zukunft zu unternehmen. Andere können vergangene Entscheidungen rückgängig machen und ihrem Leben damit einen alternativen Verlauf geben. Gelegentlich klingelt es auch beim Autor höchstpersönlich an der Tür, und eine seiner Figuren bittet um Einlass ... Aus einem Geflecht von Träumen und Wünschen entspinnt sich ein Roman, der Fragen aufwirft, die noch nachwirken, wenn das Buch längst zugeklappt ist. Zivkovic ist ein meisterhafter Trickser, ein mit allen literarischen Wassern gewaschener Spieler, der sein Publikum mit in eine Welt nimmt, wie es sie noch nie gesehen hat. Man bekommt von Zivkovic alles, nur keine Sicherheiten.

Stimmen zum Buch

„Fantasy für Leute, die eigentlich nichts mit Fantasy anfangen können“
GLAMOUR

„Lässt den Leser in einem Strudel von Ereignissen versinken.“
BUCHMARKT

„Zoran Živkovic schreibt excellent, begeistert mit überraschenden Ideen und versprüht intelligenten Witz, der seine Erzählungen auszeichnet. Unbedingt ein Lesetipp.“
LITERATURKURIER

„Zivkovic versteht sein Handwerk, hat eine flüssige Schreibe – und ist ein Trickser.“
KOMMUNE

„Er geht die Möglichkeiten von Erzählen und Suggestion, die Zusammenhänge von Fiktion und Wirklichkeit nach Kräften durch, biegt sie mindestens einmal in jede Richtung und verknüpft sie mit Reflexionen über das Wesen von Literatur an sich.“
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

Zoran Zivkovic

Zoran Zivkovic, geboren 1948, studierte Literatur an der philologischen Fakultät der Universität Belgrad und wurde 1982 promoviert. Sein Werk ist in über 15 Sprachen übersetzt. Auf Deutsch erschienen bisher ›Versteckte Kamera‹ und ›Das letzte Buch‹ (beide 2008). zoranzivkovic.wordpress.com