Der grüne Blitz

Jules Verne

Der grüne Blitz

Roman

288 Seiten, mit zahlreichen Illustrationen, Originalverlag: Lizenz: Mareverlag 2013

Erscheinungstag: 12.03.2018
ISBN 978-3-8321-8406-3

Übersetzung: Cornelia Hasting i

Leseprobe Öffnen
11,00*

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

9,99*

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

In Liebesdingen nie mehr irren

Die hübsche Helena wächst auf dem schottischen Landsitz ihrer »Zieheltern« Onkel Sam und Onkel Sib auf, die sich nicht nur eine Schnupftabakdose teilen, sondern auch stets die Sätze des jeweils anderen vollenden. Als Helena achtzehn wird, beschließen die beiden, sie mit dem hochseriösen Gelehrten Aristobulus Ursiclos zu verheiraten. Doch Helena fordert Bedenkzeit: Aus der Zeitung hat sie vom »grünen Blitz« erfahren, einem seltenen Naturphänomen, das nur an besonders klaren Tagen bei Sonnenuntergang am Meer beobachtet werden kann. Wer ihn gesehen hat, wird sich, so besagt die Legende, in Gefühlsfragen nie mehr täuschen. Mit ihren Onkeln im Schlepptau begibt sich Helena auf eine Reise entlang Schottlands Westküste, auf der Suche nach dem grünen Blitz – und der großen Liebe. Jules Vernes einziger Liebesroman, 1882 im Original erschienen und gut hundert Jahre später von Éric Rohmer als ›Das grüne Leuchten‹ fürs Kino adaptiert, liegt hiermit erstmals im Taschenbuch vor. Mit humorvollem Understatement und hinreißender Leichtigkeit entführt uns der Autor auf diese abenteuerliche Entdeckungsreise, die schließlich eine Entdeckungsreise des Herzens ist.

Jules Verne

Jules Verne, 1828 in Nantes geboren, wurde mit einem Werk von 80 Romanen zum meistgelesenen und -übersetzten Autor seiner Zeit. Hinter seinen spektakulären Visionen technischer Wunder, die zum Teil später Wirklichkeit wurden (›Von der Erde zum Mond‹, ›20 000 Meilen unter den Meeren‹), blieb der literarische Wert seines Schaffens weitgehend unbemerkt; heute wird seine Sprachkunst immer deutlicher erkannt. Jules Verne starb 1905 in Amiens.