Gertrudas Versprechen

Ram Oren

Gertrudas Versprechen

Die dramatische Rettung eines jüdischen Jungen

352 Seiten, Originaltitel: Shevu’ah
Erstmals im Taschenbuch
Erscheinungstag: 20.05.2015
ISBN 978-3-8321-6333-4

Leseprobe Öffnen
9,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Ein Kind, ein Versprechen und eine wunderbare Rettung

Wilna 1939. Die katholische Gertruda ist die Kinderfrau des kleinen Michael, Sohn der reichen jüdischen Familie Stolowitzky aus Warschau. Gemeinsam mit Mutter und Sohn ist sie vor den deutschen Truppen nach Litauen geflohen, während der Vater des Jungen sich im für die jüdische Familie unerreichbaren Paris aufhält. Kaum im Exil angekommen, liegt Michaels Mutter im Sterben. Auf dem Sterbebett schwört ihr Gertruda, dass sie das Kind sicher nach Israel bringen wird. Doch dann besetzt Deutschland auch Litauen und beide geraten in Lebensgefahr. Unter großen Entbehrungen gelingt es Gertruda, ihr Versprechen einzulösen. Nach einer dramatischen Fahrt auf der berühmten Exodus finden sie in Israel eine neue Heimat. Und Gertruda wird als eine der »Gerechten unter den Völkern« geehrt.

Stimmen zum Buch

"Gertrudas Versprechen liest sich wie ein Abenteuerroman und ist doch nichts anderes als eine wahre Geschichte voller Mut, die vom Besinnen auf die eignene Fähigkeiten erzählt."
Sabine Jünemann, DELMENHORSTER KREISBLATT

Ram Oren

Ram Oren, geboren 1936, ist Jurist, Verleger und langjähriger Mitarbeiter der größten israelischen Tageszeitung Jediot Acharonot. Er gilt als der »israelische Grisham«. Seine Bücher stehen seit Jahren an der Spitze der israelischen Bestsellerliste und haben sich über eine Millionen Mal verkauft. Ram Oren lebt in Tel Aviv.