Das Lexikon der Gefahren

Alexander Marguier

Das Lexikon der Gefahren

272 Seiten , 50 s/w Abbildungen
Erstmals im Taschenbuch
Erscheinungstag: 02.04.2012
ISBN 978-3-8321-6196-5

8,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

6,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Schweinegrippe, Giftpilze, Feinstaub – lohnt sich die Angst?

Wo lauert die neuste Gefahr? Angst hat Konjunktur, eine Bedrohung jagt die andere. Fürchten wir uns vor den falschen Dingen? Flugzeugabstürze, Kampfhundattacken, Terroranschläge, Wirbelstürme, Hochwasser, heimtückische Krankheiten: Die medial vermittelte Welt ist ein einziges Hochrisikogebiet. Warum aber wurden wir nicht längst dahingerafft von Kleinstlebewesen im Joghurt oder von Cornflakes aus gentechnisch verändertem Mais? Wer mit sorgenvollem Blick auf die Mattscheibe starrt, sich zur Beruhigung eine Zigarette anzündet und das erste Feierabend-Bierchen kippt, lebt womöglich gefährlicher als der Flugzeugpassagier. Unsere Angst ist irrational. Wir sind Kinder, die sich vor der dunklen Kellertreppe fürchten. Das ›Lexikon der Gefahren‹ bringt Licht in den Keller unserer Ängste. Es gibt eine amüsante Übersicht über alles, was uns grundlos beunruhigt. Und über die Dinge, die gefährlicher sind, als vermutet – von Alkohol bis Zecken.

Stimmen zum Buch

"Die wahren Gefahren des Alltags. Es gibt Beängstigendes. Und bloße Panikmache. Ein Lexikon klärt humorvoll auf!"
KÖLNER STADT-ANZEIGER

„Marguier hat sich die Lieblingsängste der Mediengesellschaft vorgenommen (...) er ist ein Feuilletonist, der geistreiche Pointen setzen und kurzweilig erzählen kann. Er filtert die Essenz aus dem, was Statistiker über das jeweilige Risiko herausgefunden haben und verpackt sie in anekdotisch angereicherte Erzählungen (...) ebenso vergnüglich wie lehrreich".
DIE WELT

Alexander Marguier

Alexander Marguier, geboren 1969 im schwäbischen Horb, lebt in Berlin. Er arbeitete für die FAZ und als Politikredakteur der Welt am Sonntag. Während der letzten neun Jahre verantwortete er das Gesellschafts-Ressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, seit Juli 2010 ist er stellvertretender Chefredakteur des Magazins Cicero. Im DuMont Buchverlag erschienen ›Das Luxuslexikon‹ (2007) und das ›Lexikon der Gefahren‹ (2010).