DuMont Schnellkurs Farbenlehre

Harald L. Küppers

DuMont Schnellkurs Farbenlehre

192 Seiten, 130 farbige Abbildungen, mit ca. 130 Abbildungen
Erscheinungstag: 24.10.2005
ISBN 978-3-8321-7640-2

14,90*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Bereits um das Jahr 1500 machte sich Leonardo da Vinci Gedanken über die Harmonie der Farben: Im Regenbogen sah er die Offenbarung der Natur. Er folgerte daraus, dass Farbzusammenstellungen dann optimal harmonisch sind, wenn sie diesem Ablauf entsprechen. Seitdem haben sich Künstler und Wissenschaftler diesem Thema immer wieder aufs Neue genähert. Bekannt geworden sind nach den Ideen von Johann Wolfgang Goethe vor allem die Theorien des Franzosen Michel Eugène Chevreul, die von den Impressionisten begeistert aufgenommen wurden, sowie im 20. Jahrhundert die Farbenlehre von Johannes Itten, dem Bauhauslehrer.

Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, zum Beispiel über die Funktionsweise des Auges und die Gesetze der Wahrnehmung, stellen die Farbenlehre heute auf eine neue Grundlage. Damit lassen sich nicht zuletzt die vielfältigen Anforderungen neuer Technologien in der Druck- und Medienindustrie bewältigen.

„Schnellkurs Farbenlehre" fasst kurz und prägnant zusammen, was wir heute über die Farbenlehre wissen und wie sich dieses Wissen in den verschiedensten Bereichen umsetzen lässt: in der Kunst und in der Lehre ebenso wie in der Technik und in den verschiedensten Bereichen des Alltagslebens.

Harald L. Küppers

Harald Liebedank Küppers gründete nach Ausbildung zum Reprotechniker und Ingenieurs-Studium der Drucktechnik 1958 eine Repro-Firma. Er war Vorsitzender des Fachbereiches Reprotechnik im Bundesverband Druck, arbeitet in nationalen und internationalen Normenausschüssen mit, moderierte Fachkongresse und war als Dozent für das Fachgebiet Farbenlehre vielfach an Universitäten und Fachhochschulen tätig. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema Farbe. www.kuepperscolor.de