DuMont Schnellkurs Jugendstil

Lydia L. Dewiel

DuMont Schnellkurs Jugendstil

192 Seiten, mit ca. 170 Abbildungen
Glossar, weiterführende Literatur, Register
Erscheinungstag: 27.02.2002
ISBN 978-3-8321-5384-7

14,90*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Um 1900 breitete sich in ganz Europa ein neuer Stil aus, der vor allem den angewandten Künsten zu neuer Blüte verhelfen sollte. In Deutschland nennt man ihn Jugendstil, in Frankreich und Belgien spricht man von „Art Nouveau", im englischsprachigen Raum von „Modern Style", in Italien vom „Stile Liberty", in Österreich vom „Secessionsstil" und in Spanien vom „Stile Modernista".

So unterschiedlich die Bezeichnungen, so einig sind sich die Anhänger der Bewegung in ihrer Zielsetzung: Protest gegen den Historismus und die Folgen von Industrialisierung und Massenproduktion. „Die Einheit von Kunst und Leben" wollen sie wiederherstellen, und so wird die Idee des Gesamtkunstwerks, vor allem in der Innenraumgestaltung, prägend für die Kunst der Zeit. Zum formalen Leitmotiv avanciert die geschwungene Linie, der wellige Kurvenzug als Teil organischer Formen.

Schnellkurs Jugendstil verfolgt die Entstehung und Ausbreitung des neuen Stils in den einzelnen Ländern und stellt die maßgeblichen Künstlerpersönlichkeiten und ihre wichtigsten Werke vor. Ein Anhang mit den Adressen spezialisierter Museen und Sammlungen macht dieses handliche Nachschlagewerk auch zu einem nützlichen Reisebegleiter.

Lydia L. Dewiel

Lydia L. Dewiel, geboren in Hamburg, studierte Kunstgeschichte in Tübingen und München. Sie ist als Autorin für Buch- und Zeitschriftenverlage und für den Rundfunk tätig und hat zahlreiche Publikationen zu kunsthandwerklichen Themen verfasst.