Das Ende des Alterns

David Sinclair

Das Ende des Alterns

Die revolutionäre Medizin von morgen (Lifespan)

528 Seiten, gebunden mit Lesebändchen , Originalverlag: Atria Books, New York, 2019 , Originaltitel: ›Lifespan. The Revolutionary Science of Why We Age – and Why We Don’t Have To‹
mit zahlreichen sw-Illustrationen von Catherine L. Delphia
Erscheinungstag: 14.10.2019
ISBN 978-3-8321-8104-8

Übersetzung: Sebastian Vogel iSebastian Vogel, geboren 1955, ist promovierter Biologe und renommierter Übersetzer von Sachbüchern. Er übersetzte u. a. Richard Dawkins, Richard Leakey und Daniel Dennett ins Deutsche.

26,00*

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

20,99*

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

»Der Mensch, der 150 Jahre alt wird, ist schon geboren!« Prof. Dr. David Sinclair

David Sinclair ist einer der größten Durchbrüche in der Biologie gelungen, er hat das Altern bei Labortieren nicht nur verlangsamt, sondern umkehrt. Wenn auch die menschlichen Versuche an der Harvard-Universität gelingen, wird bald die erste Anti-Aging-Pille auf den Markt kommen.
Unser Genom nimmt über die Jahrzehnte Schaden. Diese Schäden unserer DNA-Stränge lassen uns altern und machen uns anfälliger für Krankheiten. Das Epigenom – jene pulsierende Struktur, in die unser Genom eingewickelt ist – bestimmt, welche unserer Gene wirksam werden und welche nicht. Werden Gene abgeschaltet, schädigt dies den Organismus. David Sinclair erforscht, wie man die richtigen Gene wieder aktivieren und so den Organismus heilen kann.
Derzeit stecken amerikanische IT-Unternehmen ebenso wie der chinesische Staat Milliarden in die Forschung, damit die epigenetische Revolution bald Wirklichkeit wird.
Dies wird zu spannenden Möglichkeiten, aber auch zu tiefgreifenden moralischen und strategischen Dilemmata führen.

David Sinclair

Prof. Dr. David Sinclair arbeitet seit 1999 an der Harvard Medical School in Boston. Dort ist er Professor am Department of Genetics und Mitbegründer des Paul F. Glenn Center for the Biology of Aging. Geboren in Australien, promovierte er zunächst in molekularer Genetik an der New South Wales University in Sydney, und wechselte dann zum MIT. Seine Arbeit sorgte immer wieder für großes mediales Aufsehen. Laut Time gehört er zu den 100 einflussreichsten Personen weltweit. HBO hat eine Dokumentation zu Sinclairs Arbeit gedreht.

Weitere Bücher des Autors