Südlich der Grenze, westlich der Sonne

Haruki Murakami

Südlich der Grenze, westlich der Sonne

Roman

230 Seiten, Originalverlag: Kodansha Ltd., Originaltitel: Kokkyo no minami, tayo no nishi
Ursprünglich erschienen als ›Gefährliche Geliebte‹
Erscheinungstag: 17.05.2013
ISBN 978-3-8321-8710-1

Übersetzung: Ursula Gräfe iUrsula Gräfe, geboren 1956, hat in Frankfurt am Main Japanologie und Anglistik studiert. Aus dem Japanischen übersetzte sie u. a. den Nobelpreisträger Kenzaburō Ōe, außerdem Yoko Ogawa und Hiromi Kawakami. Für DuMont überträgt sie die Romane Haruki Murakamis ins Deutsche.

16,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

7,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Endlich! Erstmals aus dem Japanischen übersetzt

Endlich! Erstmals aus dem Japanischen übersetzt

Wie eine Halluzination taucht die Kindheitsgeliebte des Barbesitzers Hajima nach Jahrzehnten wieder auf, unfassbar und geheimnisumwoben. Immer an regnerischen Abenden erscheint Shimamoto wie eine verführerische Andeutung aus einer fremden Welt und hebt das Leben des tüchtigen Geschäftmannes und Familienvaters aus den Angeln. ›Südlich der Grenze, westlich der Sonne‹ erzählt mit großer Magie vom Einbruch dämonischer Kräfte in ein Leben – und scheut dabei keine Tabus.
Als ›Gefährliche Geliebte‹ in der Übersetzung aus dem Englischen erschien, führte der Streit über die Sprache des Romans und seine Darstellung von Sexualität zur Auflösung des »Literarischen Quartetts«. Nun wurde er zum ersten Mal direkt aus dem japanischen Original ins Deutsche übersetzt: Ursula Gräfe, die längst zur deutschen Stimme Murakamis geworden ist, legt dabei verborgene Schichten frei und enthüllt einen Roman, den wir alle zu kennen glaubten, auf aufregende Weise neu. Der ideale Zeitpunkt für neue Leser, diesen modernen Klassiker zu entdecken – und für alle, die seinem Zauber schon zuvor verfallen waren, sich neu zu verlieben.

Stimmen zum Buch

"Gräfes Fassung gibt dieser subtilen Studie über die verführerische und fatale Macht ungelebten Lebens ihre phantasmagorische Vielschichtigkeit zurück."
Ulrich Baron, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

„Murakami hält seine Geschichten wie ein zielsicher und leichtfüßig voranschreitender Schlafwandler in einer magischen Balance irgendwo zwischen Traum und Wirklichkeit, zwischen Wachheit und Schlaf angesiedelt. Als wäre es das Normalste von der Welt, treten seine Figuren in Parallelwelten ein, in denen ganz andere Gesetze herrschen.“
FORMAT

„Könnte als Empfehlung in unserer Rubrik ‚Muss man das gelesen haben?‘ stehen. Antwort : Ja!“
MYSELF

"Ging mir extrem unter die Haut."
Carlotta Abbate, ELLE

"Große Literatur."
DRADIO KULTUR

„Die neue Übersetzung von Ursula Gräfe gibt den schlichten, geheimnisvollen Stil, der Murakamis Romane prägt, besser wieder. Das Missverständnis, dass es sich bei Murakamis kunstvoll naiver Diktion und magisch ausgekühlter Schreibweise um biedere Banalität handeln könnte, ist nur ausgeräumt. Murakami macht aus der Liebe ein Märchen voller Einsamkeit, Dunkelheit und Regen und aus den Liebenden von Schicksalsmächten getriebene neoantike Tragödien.“
Die ZEIT

„Eigentlich keine große Geschichte. Wenn Sie nicht so groß erzählt worden wäre, wie es Murakami gelungen ist.“
SCHLESWIG-HOLSTEIN AM SONNTAG

"Selten ist das Ausgeliefertsein an einen Menschen so schnörkellos geschildert worden wie in Murakamis "Gefährliche Geliebte"
WIRTSCHAFTSWOCHE

"Immer noch erotisch, aber weitaus eleganter."
PLAYBOY

„Eine neue, wunderschöne Übersetzung.“
FREUNDIN

„Die Übersetzung von Ursula Gräfe aus dem japanischen Original enthüllt einen Roman, den wir alle zu kennen glauben, auf packende Weise neu.“
BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG

"Ein starkes, kleines Buch, dessen Tiefen jetzt neu zu entdecken sind."
WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE

"Ideal für Murakami-Einsteiger, sich dem Sog des Buches hinzugeben und Japan näher zu erkunden."
STYLE

"Ein Roman, der sämtliche Vorurteile gegen die nicht selten verschrobene, langatmige und umständlich atifizielle japansiche Literatur wegwischt."
OTZ

"Weicher, zurückhaltender, weniger drastisch und salopp."
DARMSTÄDTER ECHO

"In der Neuübersetzung entsteht wieder die gewohnte greifbare Nähe zwischen Figur und Leser."
WITTENER ZEITUNG

"Murakami erzählt mit großer Magie vom Einbruch dämonischer Kräfte in ein Leben - und scheut dabei keine Tabus."
MAIN-POST

"Ein großartiger Liebesroman voller Zauber."
NÜRNBERGER NACHRICHTEN

"Die mit Erotik und Melancholie gewürzte Geschichte wirkt auf einmal ganz anders: weicher, zurückhaltender und weniger drastisch und salopp." HANAUER ANZEIGER

"Ein moderner Klassiker über die dunklen Seiten der Liebe."
Wolf Ebersberger, NÜRNBERGER ZEITUNG

"Ich mag Murakami so. Seine Sprache und die Klarheit. Und dieses schöne, schöne Buch."
ARCHIV/E MAGAZIN

"Surreal wie eine Halluzination, melancholisch wie der Jazz von John Coltrane."
Janis Voss, EMOTION

Haruki Murakami

Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Werk erscheint in deutscher Übersetzung im DuMont Buchverlag.

Weitere Bücher des Autors