Das variable Kalendarium

Kat Menschik

Das variable Kalendarium

374 Seiten, 366 s/w Abbildungen
Erscheinungstag: 04.10.2012
ISBN 978-3-8321-9690-5

14,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Das immerwährende Jahrestagebuch

Kat Menschik fasst die Jubiläen des Jahres zusammen:
Ein immerwährender Kalender, der grosse und kleine Ereignisse im Bild nebeneinanderstellt – von den Umstürzen der Welthistorie bis zum Tag des Murmeltiers.

„Es ist die Menschheitsgeschichte, die hier zu Wort kommt – mit all ihren Wendungen, die als grafisches Feuerwerk aus der Feder Kat Menschiks erstrahlen.“
Andreas Platthaus, FAZ


Das Kalendarium erschien 2010 regelmäßig in der FAZ

Das perfekte Geschenk!

Mit ausreichend Platz für eigene Notizen

Praktisches Gummiband

Erstmals vollständig für jeden Tag des Jahres

Stimmen zum Buch

„Das querformatige Buch von Kat Menschik ist bildschön, extravagant und nützlich. Unter ihren plakativen Darstellungen ließ die Berliner Illustratorin genug Weißraum, um Geburtstage einzutragen und so Alzheimer vorzubeugen.“
DIE MÄRKISCHE

„In dem ewigen Kalender, den Kat Menschik im letzten Jahr für die FAZ gezeichnet hat und der jetzt als dickes, schweres, glänzend-papiernes Allzeit-Buch mit himmelblauem Leinenrücken erschienen ist, kann man sehen und lesen was jeden Tag früher einmal passiert ist.“
FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG

„Ein wunderschöner Band in Halbleinen mit Letterpress-Cover und Gummiband-Verschluss … einfach zum Verlieben!"
NOVUM

„Das Buch bietet nicht nur einen ästhetischen Genuss, sondern auch noch einen Erkenntniswert.“
SONNTAGSZEITUNG

„Einen schlauen und schönen Begleiter, der jeden Tag für einen da ist – den hat die Illustratorin Kat Menschik für uns geschaffen.“
ELLE

„Ein tolles Coffeetable-Book, das durch persönliche Einträge wie Geburtstage/Hochzeitstag über die Jahre zum ureigenen Erinnerungsstück wird.“
MADAME

„Buchkunst für die Ewigkeit.“
NEUES DEUTSCHLAND

Kat Menschik

Kat Menschik, 1968 geboren, lebt als freie Illustratorin in Berlin und im Oderbruch. Ihre Zeichnungen erscheinen regelmäßig in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Für DuMont illustrierte sie Haruki Murakamis ›Schlaf‹ (2009) sowie ›Die Bäckereiüberfälle‹ (2012) und Ernst H. Gombrichs ›Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser‹ (2011). Der immerwährende Kalender ›Das Variable Kalendarium‹ erschien 2012.