Erzählende Bilder

Erzählende Bilder

Sequenzielle Zeichnungen aus dem New Yorker

584 Seiten, 270 s/w Abbildungen, Originalverlag: Pantheon Books, New York , Originaltitel: Sequential Drawings. The New Yorker Series

Erscheinungstag: 17.11.2016
ISBN 978-3-8321-9923-4

25,00*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Bild für Bild

Seit über zehn Jahren arbeitet Richard McGuire als Illustrator für das legendäre Magazin ›The New Yorker‹. Neben Coverentwürfen zeichnet er Vignetten – jene unauffälligen visuellen Zierelemente, die, verstreut über den Zeitschriftentext, ehemals als Lückenfüller gedient haben und heute kleine, eigenständige Kunstwerke sind.
Wurden Vignetten in der Vergangenheit mehr oder weniger willkürlich über die Magazinseiten verteilt, begreift McGuire sie erstmals als zusammenhängende Sequenzen. ›Erzählende Bilder‹ verbindet diese originell-geistreichen und humorvollen Mini-Serien zu einer einzigartigen Kurzgeschichtensammlung.
Mal verfährt McGuire mit ihnen wie mit einem Comicstrip, mal als enthüllte er Einzelbilder eines Daumenkinos. Mit nur wenigen Strichen gelingt es ihm dabei, Objekte zum Leben zu erwecken und ihnen eine Persönlichkeit zu verleihen. Eine visuelle Lektüre, die einmal mehr von McGuires Ideenreichtum, Wandlungsfähigkeit und künstlerischer Brillanz zeugt.

• 30 Miniserien aus über zehn Jahren ›The New Yorker‹
• Geistreich, originell und witzig
• »Ich persönlich halte Richard McGuire für ein Genie.« CHRIS WARE

Stimmen zum Buch

»So etwas macht glücklich.«
Andreas Platthaus, FAZ-BLOG

»Richard McGuire beherrscht die Kunst der Vignette wie kein Zweiter.«
Matthias Schmidt, STERN

»Alltagsgeschichten, präzise beobachtet, lakonisch erzählt und wunderbar reduziert gezeichnet.«
Tim Caspar Boehme, TAZ

»Der amerikanische Illustrator Richard McGuire zeigt, dass Phoenicopteridae selbst im Herbst Freude bereiten können.«
Jennifer Wiebking, FRANKFURTER ALLGEMEINE WOCHE

»Für seine aus der Masse herausragenden Zeichnungen braucht er dann oft nur wenige Striche. So entstehen klare, auf das Wesentliche reduzierte Bilder, die er mit viel Kreativität zum Leben erweckt.«
Marco Weise, KURIER

»Alltagsgegenstände erwachen zum Leben, ein normaler Mietshausflur wird zur Bühne, jede minimale Veränderung registriert.«
NÜRNBERGER ZEITUNG

»[...] absolut beeindruckend und wahrlich formvollendeter Minimalismus.«
Christian Endres, DOPPELPUNKT

»Wer glaubte, dass mit winzigen Vignetten kein Blumentopf zu gewinnen sei, den belehrt Richard McGuire eines Besseren.«
Sophie Weigand, LITERATOURISMUS.NET

»McGuire ist eine Comic-Legende.«
Lutz Göllner, ZITTY

»McGuire versteht sein Handwerk.«
Christian Neubert, KULTURMAGAZIN

»Einer der besten Graphic Novelists unserer Zeit.«
Niklas Maak, F. A. S.