Verdammte Scheiße, schlaf ein!

Adam Mansbach

Verdammte Scheiße, schlaf ein!

32 Seiten , 18 farbige Abbildungen, Originalverlag: Akashic Books (New York) 2011, Originaltitel: Go the F**k to Sleep
Erscheinungstag: 16.06.2011
ISBN 978-3-8321-9658-5

Übersetzung: Jo Lendle iJo Lendles Erfahrungen mit der Übersetzung von Lyrik beschränkten sich bislang auf die Übertragung estnischer und tschechischer Poesie. Er veröffentlichte mehrere Romane und ist Verleger des DuMont Buchverlags.

Leseprobe Öffnen
9,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

7,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

7,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Für schlaflose Eltern

Wer Kinder hat, weiß, dass Kuscheltiere und eine Gute-Nacht-Geschichte nicht immer helfen. Allzu oft bleibt ›Schlaf, Kindchen, schlaf‹ ein frommer Wunsch. Dann hockt man auf der Bettkante und könnte – bei aller Liebe – heulen vor Wut.
›Verdammte Scheiße, schlaf ein!‹ zeigt die ungeschminkte Wahrheit und ist dabei so komisch, dass man sich die Verzweiflung von der Seele lacht.

»Muss noch immer lachen und weinen – ein scheißgutes Buch.« Julia Franck

Stimmen zum Buch

"Der Autor Adam Mansbach hatte nach einem langwierigen Kampf mit seiner Tochter auf seiner Facebook-Seite scherzhaft ein Buch mit dem Titel "Go the Fuck to Sleep" angekündigt, und die Reaktionen waren so enthusiastisch ausgefallen, dass er es tatsächlich schrieb. Das Ergebnis, reich bebildert, ist in Amerika ein Bestseller."
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

"Dieses Buch feiert weltweit Triumphe, weil Eltern hier endlich schwarz auf weiß lesen können, was sie bisher nur völlig übermüdet heimlich gedacht haben."
STERN

"Ja, es gibt einen Autoren der sich nicht dafür schämt, den agilen Nachwuchs endlich für ein paar Stunden ins Bett abschieben zu wollen."
GALA

"Es ist die hohe Kunst der Literatur, Sätze zu formulieren, die keiner je auszusprechen wagte und die doch unser Innerstes bis ins Mark treffen. „Verdammte Scheiße, schlaf ein“ ist so ein Satz."
WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU

„Ein US-Autor spricht Eltern endlich aus der Seele.“
LÜBECKER NACHRICHTEN

„Aus dem spontanen Witz wurde ein weltweit gehyptes Buch“
MDR FIGARO

„Hinreißend heuchlerische Illustrationen“
PERLENTAUCHER.de

„Verdammte Scheiße, schlaf ein! hat das Zeug zum Kultbuch“
RHEINISCHE POST

„Das Cover allein sorgt schon für neidische Blicke.“
FHM

„Wunderbar, witzig (…) ein Büchlein aus Bildern und Versen, die Jo Lendle sehr stimmig, unverkennbar gespeist von eigenen Erfahrungen, in deutsche Reime übersetzte.“
DIE ZEIT

„Ein wunderbares Geschenk für schlafgestörte Menschen.“
LIBELLE

„Mit erfrischender Ehrlichkeit wird gezeigt wie frustrierend das Dasein der Erziehungsberechtigten sein kann.“
BÜCHER

Zu verdammte Scheiße
„So sehen moderne Märchen aus.“
FALTER

„Radikale Ehrlichkeit statt Heile-Welt-Klischees – das ist es eben, was Eltern manchmal so guttut.“
PETRA

„Endlich mal ehrlich!“
NEUE WOCHE

Adam Mansbach

Adam Mansbach ist der Verfasser von vier Romanen sowie dem internationalen Nummer-1-Bestseller ›Verdammte Scheiße, schlaf ein!‹. Darüber hinaus erschienen Texte von ihm in The New Yorker, The New York Times, Esquire und Believer. Seine Tochter Vivien ist sechs Jahre alt. www.AdamMansbach.com