Mein Jahr als Jäger und Sammler

John Lewis-Stempel

Mein Jahr als Jäger und Sammler

Was es wirklich heißt, von der Natur zu leben

352 Seiten, gebunden mit Lesebändchen, Originalverlag: Black Swan, London 2010 / 2016, Originaltitel: ›THE WILD LIFE. A Year of Living on Wild Food‹
mit 15 sw-Abbildungen
Erscheinungstag: 17.05.2019
ISBN 978-3-8321-8385-1

Übersetzung: Sofia Blind iSofia Blind lebt als Übersetzerin und Autorin im Lahntal und hat für DuMont u.a. ›Was gibt’s zu sehen?‹ und ›Denken wie ein Künstler‹ von Will Gompertz sowie John Lewis-Stempels Buch ›Ein Stück Land. Mein Leben mit Pflanzen und Tieren‹ übersetzt.

Leseprobe Öffnen
22,00*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

17,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Ein Experiment, das zurück zu den Ursprüngen führt

Ein Experiment, das zurück zu den Ursprüngen führt
Als John Lewis-Stempel mit seiner Familie nach Herefordshire am äußersten Rand Englands zieht, ist er überwältigt von der Vielfalt der Flora und Fauna. Er wagt ein Experiment, das ihn verändern wird. Kann er es schaffen, ein Jahr lang nur von dem zu leben, was ihm die Speisekammer der Natur bietet? Können ihn die Wiesen, Hecken und Bäche seines sechzehn Hektar großen Anwesens Trelandon ernähren? Der preisgekrönte Autor erzählt spannend von den Herausforderungen und Entbehrungen, die Kälte und Schnee mit sich bringen, aber auch die Ernährung ohne jede Zutat aus dem Supermarkt. Er berichtet von seinem eigensinnigen Jagdhund Edith und den neuen Rezepten, die er kreiert. Am Ende hat sich sein Bewusstsein für die Natur und für seinen Körper ebenso grundlegend gewandelt wie sein Verhältnis zu unserem achtlosen Umgang mit Nahrungsmitteln.
Entstanden ist die inspirierende, humorvolle und poetische Beschreibung einer Rückkehr zu den Wurzeln.


»John Lewis-Stempel [schreibt] keine Fiktion, aber makellose Prosa. Guter Mann .[…] Gute Bücher für jeden.«
Mark Knopfler

Stimmen zum Buch

»Ein ebenso raues, metaphysisches, poetisches, geerdetes und vor allem humorvolles Buch.«
Marika Schärtl, FOCUS ONLINE

»Ein spannendes Experiment - und very british: Ein Jahr lang lebt der für seine außergewöhnlichen Schilderungen des Landlebens bekannte Engländer nur von dem, was sich in Wald und Wiese sammeln und jagen lässt. Und muss erkennen, wie unglaublich anstrengend so ein Leben ist. Sein Buch ist genau das Gegenteil davon: ironisch und heiter.«
DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

»Ein Brite will nur von dem leben, was die 16 Hektar seines Anwesens hergeben. Klingt spinnert? Ist es auch. Aber toll aufgeschrieben: Wie man Löwenzahn zu Wein verarbeitet und Grauhörnchen zu Burgern - und was das mit einem anstellt. Naturbeobachtung einmal
anders. Und ziemlich gut.«
Stephan Draf, P.M.-MAGAZIN

»Ein spannendes Experiment. Und wie er das erzählt, das ist so amüsant, so ironisch, einfach heiter. Im besten Sinne britisch.«
Johannes Kaiser, DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

»Selbsterfahrung im Spiegel der Natur«
Anne Haeming, SPIEGEL ONLINE

»Lewis-Stempel erzählt im Jahreslauf und ohne Pathos« Ihr Fazit: »Man liest sein Buch […] wie einen Reisebericht aus einem exotischen Land.«
Sylvia Staude, FRANKFURTER RUNDSCHAU

»Radikal ist sein einjähriges Projekt, flüssig und anschaulich sein Erzählstil.«
Lars Backhaus, GALORE MAGAZIN

»Der Autor beherrscht Selbstironie, Hochkultur und er kann teuflisch gut schreiben. Obendrein gibt es zahlreiche Wildrezepte und britischen Humor als Garnierung obendrauf«
Robert Elstner, EKZ BIBLIOTHEKSSERVICE

John Lewis-Stempel

John Lewis-Stempel ist Farmer und Autor zahlreicher in England hochgelobter Bücher. Mit ›Ein Stück Land. Mein Leben mit Pflanzen und Tieren‹ erschien 2017 bei DuMont sein erstes ins Deutsche übersetzte Buch. Mit seiner Frau und seinen zwei Kindern lebt er an der Grenze zwischen England und Wales.