Latein für Vogelbeobachter

Roger Lederer, Carol Burr

Latein für Vogelbeobachter

Über 3.000 ornithologische Begriffe erklärt und erforscht

224 Seiten, 256 farbige Abbildungen, 20 s/w Abbildungen, Originalverlag: Quid, 2014, Originaltitel: Latin for Birdwatchers
Erscheinungstag: 12.03.2015
ISBN 978-3-8321-9491-8

Übersetzung: Susanne Kuhlmann-Krieg i , Monika Niehaus i , Coralie Wink i

29,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

So unentbehrlich wie ein Fernglas

Warum sind so viele Vögel nach antiken Sagengestalten benannt? Und warum werden Würger auch als »Metzgervögel« bezeichnet? ›Latein für Vogelbeobachter‹ stellt mehr als 3000 vogelkundliche Begriffe vor und erklärt ihre Herkunft sowie ihre Bedeutung. Mehr als ein Dutzend Gattungen werden im Detail beschrieben, charakteristische Merkmale wie Vogelfärbung, Vogelgesang und Federn besprochen. Darüber hinaus porträtieren die Autoren außergewöhnliche Ornithologen wie den Verhaltensforscher Konrad Lorenz oder den Vogelkundler James Bond, der Ian Fleming als Vorbild für seinen Agenten 007 diente.
Dieses sehr ansprechend gestaltete Buch ist ebenso informativ wie unterhaltsam und ein ideales Geschenk für Vogelliebhaber, die ein wenig mehr über die Hintergründe ihres Hobbys wissen wollen.

Stimmen zum Buch

„Zum Nachschlagen und Staunen (…) ein ebenso kurzweiliges wie informatives Geschenk.“
Jürgen Christen, BUCHMARKT

"Die kompakte Einführung ins Ornithologen-Latein kommt gerade zur rechten Zeit, denn seit einer Weile wimmelt es in der Literatur geradezu von Vögeln und Vogelfreunden."
Frank Kaspar, Mosaik/Passagen, WDR3

„Ein Buch, das durch die liebevolle und gediegene Aufmachung viel Freude bereitet und Wissenswertes vermittelt.“
Lars Lepperhoff, EXOTIS