Plasma

Helmut Krausser

Plasma

Gedichte

110 Seiten Erscheinungstag: 24.08.2007
ISBN 978-3-8321-7990-8

17,90*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

13,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

„Ein souveräner Alleskönner, der sämtliche Tonarten des lyrischen Sprechens beherrscht." NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

Neugierig, formbewusst, beweglich: Helmut Kraussers Gedichte spielen auf allen Feldern der Lyrik. Ihm gelingt die lässige Beschreibung einer Straßenszene so sicher wie das sehnsüchtige Liebesgedicht, das Aufblitzen eines Sprachspiels ebenso wie Zeilen von überwältigend schönem Ernst.

„Zwischen H. C. Artmann und Robert Gernhardt, dem Sprachvirtuosen und dem Parodisten der Virtuosität" (Neue Zürcher Zeitung) verfügt Helmut Krausser über das ganze Instrumentarium der Poesie, er holt die klassischen Formen so selbstverständlich in die Gegenwart, als seien sie heute entstanden. So groß die Bandbreite seiner Lyrik ist, so markant bleibt Helmut Kraussers poetische Stimme: rebellisch und fein, abgebrüht und empfindlich, gebrüllt oder geflüstert – „es ist das Vergnügen des Lesers, diese literarische Maschinerie in Betrieb zu sehen" (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Stimmen zum Buch

„In weiten Bögen, die mäandern, aber nie schnörkeln, spielt er lässig und gewitzt mit Inhalten, Gefühlen und Sprachen.“
KURIER

„’Plasma’ ist vielstimmig, herzhaft, gebildet, eingebildet. Die Mischung hat was.“
STUTTGARTER ZEITUNG

„Helmut Krausser beherrscht alle literarischen Spielarten: Drama, Roman, Gedicht. Und selbst innerhalb der Lyrik schlägt er die unterschiedlichen Tonarten an, vom unverhohlenen Spottgedicht bis zur frechen Liebesgedicht.“
MÜNCHENER MERKUR

„Vor allem gibt es in ‚Plasma’ […] Späße, lustige Wortspiele, komische, harmlose Spielchen.“
FAZ

„Gedichte in Morgenstern-Manier. Lyrik kann so lustig sein!“
GQ

„Wer in ein Gedicht mit diesen Zeilen einsteigt, kann kein schlechter Dichter sein. Helmut Krausser […] zeigt mit diesem Gedichtband, dass er Meister aller lyrischen Tonlagen ist: von der hohen Form bis hin zur humorgetränkten Alltagspoesie. Respekt!“
BIELEFELDER

Helmut Krausser

Helmut Krausser, geboren 1964, lebt in Berlin. Bei DuMont erschienen neben dem Gedichtband ›Plasma‹ (2007) die Romane ›Eros‹ (2006), ›Die kleinen Gärten des Maestro Puccini‹ (2008), ›Einsamkeit und Sex und Mitleid‹ (2009) ›Die letzten schönen Tage‹ (2011) und ›NIcht ganz schlechte Menschen‹ (2012) sowie die Tagebücher ›Substanz‹ (2010) und ›Deutschlandreisen‹ (2014) und der Kriminalroman ›Aussortiert‹ (DuMont Taschenbuch 2011). Seine Romane ›Der große Bagarozy‹ und ›Fette Welt‹ wurden fürs Kino verfilmt.