Die Stadt im Spiegel

Mirko Kovac

Die Stadt im Spiegel

Roman

496 Seiten , Originalverlag: Fraktura (Zagreb) 2007, Originaltitel: Grad u zrcalu
Erscheinungstag: 06.10.2011
ISBN 978-3-8321-9566-3

Übersetzung: Marica Bodrožic iMarica Bodrožic, geboren 1973 in Svib/Dalmatien im heutigen Kroatien, lebt seit 1983 in Deutschland. Sie ist freie Schriftstellerin und übersetzte u.a. Igor Sticks und Julia Leigh ins Deutsche. Zuletzt erschien ihr Roman ›Das Gedächtnis der Libellen‹.

Leseprobe Öffnen
22,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

8,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Ein Familienroman von europäischem Format

Mirko Kovac erzählt in seinem meisterhaften Epos von einem Landstrich, in dem Sehnsucht ein Lebensgefühl ist. ›Die Stadt im Spiegel‹ lässt uns an einer wuchtigen Familienchronik teilhaben, die in der Landschaft von Mittelmeerraum und Balkan angesiedelt ist.
Die Hauptfigur des Romans, ein Schriftsteller, schreibt die Erinnerungen seiner Kindheit und Jugend nieder. Sagen, Legenden und Mythen aus weit vergangenen Zeiten holen ihn ein und mit ihm seine ganze Familie. So muss die hässliche Tante immer einen Schleier tragen, so wird der bucklige Onkel zum Vater seines Neffen, und so müssen sich Kinder auf die Suche nach einem Schatz im Zypressenhain begeben. Über Generationen hinweg kämpft eine Familie von Viehhändlern, Kleinkriminellen und Parteifunktionären darum, ihren Sehnsüchten ein Stück näher zu kommen.
Kovacs Roman ist eine Hymne an die Familie und die Herkunft. Ein Roman über Väter und Söhne. Ein Roman über Erleben und Erinnern. Ein Roman wie eine Stadt.

»Wir ließen uns die Namen aller Meeresstädte auf der Zunge
zergehen, sprachen von Dubrovnik. Dort, betonten wir, könnte man schöner leben.«

Stimmen zum Buch

Marica Bodrozic über Mirco Kovac: „Der bedeutendste Schriftsteller des ehemaligen Jugoslawiens.“
WDR5.de

„Wie bei einer schönen Patchworkdecke die farbigen Flecken willkürlich zusammengenäht erscheinen und dennoch ein harmonisches Ganzes sind, springt Kovac in seinem Roman unvermittelt hin und her, zwischen den Zeiten, den Menschen, den Gedanken.“
NÜRNBERGER ZEITUNG

„Kovacs Gespür für die Zwischentöne ist beachtlich. Uns so entsteht beim Lesen eine bizarre Welt, über die man schweigen könnte – oder mit leiser Stimme sprechen müsste wie der Junge über das Meer.“
FAZ

Mirko Kovac

Mirko Kovac ist 1938 in Petrovici zur Welt gekommen und im Jahr 2013 gestorben. Er hat Dramaturgie an der Akademie für Theater, Film und Fernsehen in Belgrad studiert. Mirko Kovac galt als der bedeutendste Schriftsteller des ehemaligen Jugoslawien. Seine Bücher sind in über zehn Sprachen übersetzt. Er erhielt u.a. den Kurt-Tucholsky-Preis für Schriftsteller im Exil.