DuMont Schnellkurs Expressionismus

Heinz-Georg Held

DuMont Schnellkurs Expressionismus

204 Seiten , mit ca. 170 Abbildungen
Erscheinungstag: 26.10.2007
ISBN 978-3-8321-7678-5

14,90*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Der Expressionismus – eine Protest­bewegung junger Künstler, die sich gegen den materialistischen, fortschrittgläubigen und politisch reaktionären Geist der Gründerzeit auflehnen. Neue, stark subjektive Ausdrucks­formen entstehen, die das künstlerische Establishment und die bürgerliche Gesellschaft gleichermaßen schockieren. Von der „Brücke" bis zum „Blauen Reiter": expressionistische Malerei, Druckgrafik und Skulptur. Schreckensvisionen und apokalyp­tische Ängste: die Literatur des Expressionismus. Eine neue Musik: Arnold Schönberg und die Überwindung der Tonalität. Fritz Lang und Friedrich Wilhelm Murnau: die Klassiker des expressionis­tischen Kinos. Künstlerische Motive und formale Innovationen: Was verbindet die Entwicklungen in den verschiedenen Medien?

Heinz-Georg Held

Heinz-Georg Held, studierte Vergleichende Literatur-wissenschaft, Kunst­geschichte und Religionswissenschaft in Berlin und Venedig. Er ist Professor für Deutsche Sprach- und Kulturwissenschaft an der Universität Pavia. Bei DuMont erschienen von ihm: „Schnellkurs Romantik" (2003) und „Schnellkurs Cézanne" (2006).