Magritte

Siegfried Gohr

Magritte

Das Unmögliche versuchen

324 Seiten, 367 farbige Abbildungen, 60 s/w Abbildungen
Erscheinungstag: 20.05.2009
ISBN 978-3-8321-9151-1

68,00*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

René Magritte – Der Mann mit der Melone

Viel zu lange gab es keine aktuelle Monografie zu René Magritte – dieser repräsentative Band stellt das umfangreiche Œuvre mit zahlreichen Abbildungen vor und begleitet den Werkverlauf mit dem Blick auf den künstlerischen und historischen Kontext, in dem die eindringlichen Bilder des großen Belgiers entstanden.
»Es geht nicht darum, durch etwas zu erstaunen, sondern darum, erstaunt zu sein, dass man erstaunt ist«, mit diesem ›Datierten Wort‹ von 1956 beschreibt der große belgische Surrealist René Magritte genau die Rolle, die er für Generationen von Betrachtern seiner Bilder, für Grafiker, Designer und Werbestrategen bis heute spielt. Er hat dem 20. Jahrhundert beigebracht, sich zu wundern, das Gesehene für mehr zu nehmen als es auf den ersten Blick zu sein scheint – und auch im 21. Jahrhundert setzt sich die Wirkmacht seiner Bilder fort. Seine Werke sind weit über die allgegenwärtigen Postergalerien hinaus für Zeichentheoretiker und Philosophen ebenso einflussreich wie für coole Werbestrategen und Filmemacher.

Stimmen zum Buch

"Ein prächtiges Buch."
DIE WELT

"Eine der schönsten - und besten - Magritte Biografien seit langem. (...) Flott geschrieben und glänzend bebildert."
WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN

Siegfried Gohr

Siegfried Gohr, geboren 1949, hat in Köln und Tübingen Kunstgeschichte, Archäologie und Philosophie studiert. Zwischen 1983 und 1991 war er Direktor am Museum Ludwig in Köln. Von 1993 bis 2004 war er Professor an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe für Kunstgeschichte und Kunsttheorie, seit 2004 lehrt er Kunstgeschichte an der Kunstakademie in Düsseldorf. Er war Kurator für verschiedene Ausstellungen und veröffentlichte zahlreiche Texte über das Werk Pablo Picassos.