Entwicklung neu denken.

Ursula Müller-Rösler, Gerd Lehmkuhl, Wolfgang Oelsner

Entwicklung neu denken.

Mit Kunst lernen und lehren

182 Seiten, 101 farbige Abbildungen, 16 s/w Abbildungen
Erscheinungstag: 04.10.2012
ISBN 978-3-8321-9467-3

24,95*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Über Kunst neue Wege finden

Dieser Band erläutert ebenso anschaulich wie verständlich, wie über einen gezielten Umgang mit Kunst Achtsamkeit und Aufmerksamkeit in das Leben von Kindern und Jugendlichen zurückfinden können. Während die zeitgenössische Lebenswirklichkeit junge Menschen mit vielen Fragen und Konflikten konfrontiert, die ein hohes Maß an Umsicht, Ruhe und Selbstvertrauen von ihnen verlangen, sieht ihr Alltag und sehen die Bildungskonzepte aber genau diese Qualitäten nicht mehr vor. Überlastete Schulen, digitale Dauerberieselung, sozialer Druck und emotionale Spannungen im Alltag geben wenig Raum für eine ausgewogene innere Ausbildung kognitiver, emotionaler und sozialer Kompetenzen. So verwundert es wenig, dass psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen beängstigend zugenommen haben – Essstörungen und Depressionen im Kindesalter sind nur zwei Beispiele. Vor allem in der Pubertät werden die Fragen nach dem Umgang mit dem Körper und der Identitätsfindung Schlüsselfragen menschlicher Entwicklung und Bildung. Genau hier setzen die Kunstprojekte ein. Über die Begegnung mit Kunstwerken und die kreative Auseinandersetzung werden den Jugendlichen Erfahrungs- und Reflexionsräume eröffnet, über die sich Identität stärken und Selbstvertrauen gewinnen lässt.

• Bildungskonzepte für die Gegenwart
• Kunst in Pädagogik und Therapie
• Mit eindrucksvollen Fallbeispielen

Stimmen zum Buch

„Dennoch bietet der Titel nicht nur für Kunstpädagogen und die Untersetzung im Unterricht, sondern auch für Kunsttherapeuten interessante Ansätze für die Arbeit mit Jugendlichen – nicht zuletzt wegen der ausführlichen Projektdokumentationen, die mit Aufgabenstellungen, Zitaten aus den Arbeitsergebnissen an unterschiedlichen Orten und zahlreichen Abbildungen einen umfassenden Eindruck von den Arbeitsprozessen und -ergebnissen vermitteln."
KUNST & MATERIAL