Emil Nolde. Die religiösen Bilder

Christian Ring

Emil Nolde. Die religiösen Bilder

The Religious Paintings

158 Seiten , 112 farbige Abbildungen, 21 s/w Abbildungen
Erscheinungstag: 10.11.2011
ISBN 978-3-8321-9430-7

29,95*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Christliche Legendenbilder

Emil Nolde selbst hielt seine „biblischen und Legendenbilder“ für den Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens. Etwa 50 Gemälde rechnete er diesem handschriftlich notierten Kanon zu – dem sich jedoch weit mehr zuordnen lassen. „Die Vorstellungen des Knaben von einst, als ich während der langen Winterabende tief ergriffen in der Bibel lesend saß, wurden wieder wach. Es waren Bilder, die ich las, reichste orientalische Phantastik. Sie wirbelten in meiner Vorstellung immerzu vor mir hoch, bis lange, lange danach der nun erwachsene Mensch und Künstler sie, wie in traumhafter Eingebung, malte und malte.“ Der Band versammelt Glanzlichter aus diesem Schaffensbereicht, darunter das Triptychon ›Martyrium‹ von 1921 und das neunteilige Werk ›Das Leben Christi‹ von 1911/12. Neben Manfred Reuthers Beitrag über Noldes Religiosität und den Zusammenhang der Werke biblischer Thematik mit den ›Phantasien‹ und Figurenbildern behandelt Christian Ring die Rezeptionsgeschichte der ›biblischen und Legendenbilder‹ bis etwa 1937.

• Ausstellung Nolde Stiftung Seebüll in der Dependance Berlin, 11. November 2011 bis 15. April 2012
• Zentrale Motive des Christentums
• Einzigartige Abbildungsqualität

www.nolde-stiftung.de

Stimmen zum Buch

"Ein rundum gelungenes, beachtenswertes Buch."
DER PILGER

Christian Ring

Christian Ring, geboren 1976, studierte Kunstgeschichte und Philosophie an den Universitäten Kassel und Bonn. Bei der Nolde Stiftung begann er 2011 zunächst als stellvertretender Direktor, seit September 2013 ist er Direktor der Nolde Stiftung Seebüll. Im DuMont Buchverlag erschienen von ihm bereits „Emil Nolde. Die religiösen Bilder“ und „Emil Nolde. Die Graphik des Malers“.