Liebe

Wiglaf Droste, Nikolaus Heidelbach, Vincent Klink

Liebe

150 Seiten , 65 farbige Abbildungen
Erscheinungstag: 04.10.2012
ISBN 978-3-8321-9688-2

14,00*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Endlich: Droste, Heidelbach und Klink machen Liebe

Du liebe Güte: Die drei Gigolos des guten Geschmacks kriegen Gefühle und stehen dazu. Heraus kommt der verführerischste Band seit ›Romeo und Julia‹. Wo ›Liebe‹ hinfällt, wächst kein Gras mehr.
Wiglaf Droste sammelt Kontaktanzeigen, schreibt Liebesgedichte und geht den Geheimnissen erotischer Aussprache auf den Grund (›Sex‹ oder ›Sechs‹?). Vincent Klink erforscht, wie Liebe durch den Magen geht, und steuert Rezepte für aphrodisiakische Köstlichkeiten bei. Nikolaus Heidelbachs herzerwärmende Zeichnungen decken all das mit dem Mantel der Liebe zu. Ein Buch zum Verlieben, Verschenken, Vernaschen.

Stimmen zum Buch

„Total schönes Buch. […] Das ausgekochte Trio zelebriert Erotik elegant, facettenreich. Ihre messerscharfen, von altersbedingter hormoneller Ernüchterung gebeizten Storys, Gedichte und Zeichnungen huldigen der Frivolität des Lebens.“
STUTTGARTER NACHRICHTEN

„Droste, Heidelbach, und Klink hatten wundervolle Bücher schon verfasst, über Wurst, Weihnachten, Wein, Wild und Gemüse. Damit diese feine Assoziationskette nicht unterbrochen würde, beschlossen sie, der Serie ein weiteres Werk hinzufügen und schrieben, zeichneten und kochten ganz zauberhaft zum Thema Liebe.“
EFFILEE

„Herausgekommen ist ein prächtiger, bibliophiler Band mit einer Mischung aus oft wunderbar trockenem Humor in Bild und Text und natürlich Rezepten von Vincent Klink, die dem Anlaß entsprechend nach ihrer ‚aphrodisischen Potenz‘ klassifiziert sind.“
FAZ I-PHONE-APP-EMPFEHLUNG

„Droste gibt den romantischen Lyriker und Sprachkritiker und Heidelbach hat wieder mehr schräge Ideen als andere Künstler in ihrer gesamten Karriere. Das Buch ist schön, macht gute Laune und bietet einen Nutzwert: So soll es sein.“
WESTFALENPOST

„Der sämtliche Sinne anregende Band ist Genussliteratur der leckersten Sorte.“
KÖLNER STADT-ANZEIGER

Wiglaf Droste

Wiglaf Droste ist Dichter, Gelegenheitssänger und Vorleser, er lebt unterwegs oder in Leipzig. 2003 wurde ihm für seine ›Verbindung aus grobem Ton und feinem Stil‹ der Ben-Witter-Preis verliehen, 2005 der Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis. 2009 war er Stadtschreiber zu Rheinsberg. Seit 1999 gibt er zusammen mit Vincent Klink die kulinarische Kampfschrift ›Häuptling Eigener Herd‹ heraus.

Nikolaus Heidelbach

Nikolaus Heidelbach lebt in Köln. Seine Bilderbücher und Illustrationen wurden vielfach ausgezeichnet, für sein Gesamtwerk erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises. Die von ihm ausgewählte und illustrierte Ausgabe der ›Märchen der Brüder Grimm‹ von 1995 ist ebenso gefeiert wie seine 2004 erschienene Ausgabe der Märchen von Hans Christian Andersen. Bei DuMont veröffentlichte er zusammen mit Wiglaf Droste und Vincent Klink die Bände ›Wurst‹ (2006), ›Weihnachten‹ (2007), ›Wein‹ (2008), ›Wild‹ (2010), ›Gemüse‹ (2011) und ›Liebe‹ (2012).

Vincent Klink

Vincent Klink kocht in seinem mit einem Michelin-Stern geehrten Restaurant Wielandshöhe in Stuttgart-Degerloch und lässt sich im Fernsehen (›ARD-Buffet‹, ›Vincent Klinks Kochkunst‹) in die Töpfe schauen. Er gab unter anderem das kulinarische Jahrbuch ›Rübe‹ bei Haffmans und ›Cotta's Kulinarischen Almanach‹ heraus. 2009 erschien sein Buch ›Sitting Küchenbull‹.