Zuhause bei Audrey

Luca Dotti

Zuhause bei Audrey

Die Lieblingsgerichte meiner Mutter. Rezepte, Geschichten und Fotos aus dem Familienalbum

256 Seiten , 175 farbige Abbildungen, 80 s/w Abbildungen, mit Banderole und zwei Lesebändchen, Originalverlag: Harper Design, New York 2015 , Originaltitel: ›Audrey at Home – Memories of My Mother’s Kitchen‹
Erscheinungstag: 15.02.2016
ISBN 978-3-8321-9906-7

Übersetzung: Heinrich Degen i

34,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Eine Küchentisch-Biografie mit Rezepten, Anekdoten und Bildern aus dem Familienalbum von Audrey Hepburn

Diese besondere Mischung aus Biografie, Rezeptbuch und Bildband liefert bisher unveröffentlichte Einblicke in das Leben von Audrey Hepburn. Neben 50 Rezepten ihrer Lieblingsgerichte enthält der Band zahlreiche persönliche Geschichten, handschriftliche Dokumente sowie über 250 bislang unbekannte Fotografien aus Familienbesitz.
Aus sehr persönlicher Sicht erzählt Audrey Hepburns Sohn Luca Dotti von den verschiedenen Lebensstationen seiner Mutter und den kulinarischen Freuden, die sie in diesen Zeiten begleiteten. So versammelt dieses wunderbare Buch sowohl Gerichte, die sie selbst für ihre Familie und Gäste kochte, als auch solche, die sie mit bestimmten Personen oder Ereignissen verband. Jedes Rezept enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie Anregungen für Variationen und nützliche Zubereitungstipps.

– Zusammengestellt von Audrey Hepburns Sohn Luca Dotti
– 250 bisher unveröffentlichte Fotografien aus der Familiensammlung
– Zahlreiche handschriftliche Notizen und Anekdoten

Stimmen zum Buch

„Ein wundervolles Buch wie ein Familienalbum voller privater Fotos, handgeschriebener Rezepte und herzerwärmender Anekdoten."
Katharina Vollmeyer, PEOPLE

„Die kulinarische Biografie ist eine zärtliche Kompilation mit Hepburns Lieblingsrezepten, Erinnerungen und unbekannten Fotos aus dem Familienalbum, die den normalen Menschen hinter der Kino-Ikone zeigen."
STERN

„Dieses Buch ist so viel mehr als nur eine Sammlung von Lieblingsrezepten. Luca Dotti, Sohn von Audrey Hepburn, zeigt Fotos aus dem Familienalbum und erzählt, wie der Star als Mutter, Ehefrau und natürlich als Köchin war."
MYSELF

„[Eine] wunderbare, aufwendig gestaltete `Küchentisch-Biografie´, die sich wahlweise als Kochbuch oder als Hommage an eine ebenso öffentliche wie unbekannte Frau lesen lässt.“
Tina Rausch, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG WOHLFÜHLEN

„So nah ist man Audrey Hepburn noch nie gekommen."
Peter Pisa, KURIER

„Würde man Audrey Hepburn nicht sowieso schon lieben, spätestens nach den Schilderungen ihres Sohnes Luca Dotti fände man diese faszinierende Frau auch durch und durch sympathisch (…) es ist ein Vorzug dieses Buches, dass es zwar auf das persönliche Umfeld (…) zielt, jedoch jegliche papparazzesken Erwartungen ignoriert.“
Maria Dohmen, KÖLNER STADT-ANZEIGER

„Luca Dotti, jüngster Sohn der aparten Aktrice Audrey Hepburn (1929-1993), hat für ein beachtliches Buch die Familienalben geöffnet, um das Leben seiner Mutter abseits von Filmsets nachvollziehbar zu machen. (...) Er bedient mit der Warum-Mutti-oft-Mozarella-aß-Kolportage zwar Voyeurismus light, bleibt aber löblich dezent, was pikantere Details anbelangt."
Hendrik Werner, WESER-KURIER

„Für diese neue, lebensnahe Biografie über seine Mutter hat er nicht nur bislang private Fotoalben geöffnet, sondern auch 50 Lieblingsrezepte der Filmikone und Genießerin aufbereitet."
INSTYLE

„Ein Fest für alle Sinne."
FÜR SIE

„Ein Kochbuch der anderen Art.“
Thomy Scherrer, SRF 1

„Zahlreiche Fotos und persönliche Geschichten zeichnen das Bild einer warmherzigen Mutter, Hepburns liebste Rezepte sind die kulinarische Draufgabe."
KRONEN ZEITUNG

„Ein sehr persönliches Buch."
Dori Tscherwinka, DT-COLLECTION

Luca Dotti

Luca Dotti, Sohn von Audrey Hepburn und Andrea Dotti, ist Grafikdesigner und Mitherausgeber des Bildbandes ›Audrey in Rome‹. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder Sean H. Ferrer betreut er den 1994 gegründeten ›Audrey Hepburn Children’s Fund‹. Dotti lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Rom.