Der Wapshot-Skandal

John Cheever

Der Wapshot-Skandal

Roman

334 Seiten , Originalverlag: Harper & Row, New York, Originaltitel: The Wapshot Scandal
Erscheinungstag: 21.02.2008
ISBN 978-3-8321-8030-0

Übersetzung: Thomas Gunkel iThomas Gunkel, geboren 1956, übersetzte neben John Cheever u. a. John Griesemer, Jon Krakauer, Nick McDonell, Stewart O’Nan, Chaim Potok und William Trevor ins Deutsche.

19,90*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

„Eine Familienchronik von exemplarischer Gültigkeit. Nur zu vergleichen mit Mark Twain, Hemingway, Thomas Wolfe und William Faulkner." FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

Die „Geschichte der Wapshots", hoch gelobt von Elke Heidenreich in „Lesen!", geht weiter. Nur wird es ungemütlicher im idyllischen St. Botolphs. Die Wapshots verschlägt es hinaus aus dem vertrauten neuenglischen Städtchen in die Welt der Raketenbasen, Autobahnen, Supermärkte, Satellitenstädte und Steuerfahnder – eine Welt, auf die sie nicht vorbereitet sind. Konfrontiert mit den Tücken der Gegenwart lauert für die Wapshots überall nur das Scheitern.

Für den Leser ungeheuer komisch und turbulent, für seine Figuren eher tragisch, erzählt John Cheever im „Wapshot-Skandal" von einer Familie, die ihre Zeit überlebt hat.

Stimmen zum Buch

„Einer der großen Innovatoren der amerikanischen Erzählkunst – und als einer ihrer großen Irritatoren. […] Wenn’s ans Eingemachte geht, verquirlen Scherz, Satire und tiefere Bedeutung zur grotesken wie bewegenden Hymne.“
NZZ

„Rasant und Brillant schafft es Cheever […], dass einem seine verschrobenen und von den modernen Zeiten überforderten Figuren ans Herz wachsen.“
SONNTAGS ZEITUNG

„Turbulent! […] Urkomisch. Was diesem Roman an Fließgeschwindigkeit fehlt, macht sein brillantes Episodenfeuerwerk mehr als wett.“
WAZ

„John Cheever schreibt liebevoll und mit sehr viel Humor über die Geschicke und vor allem Missgeschicke einer Familie. Stets spürt man die große Zuneigung des Autors zu seinen Figuren.“
RUHR NACHRICHTEN

„‚Die Chronik der Wapshots’ und ‚der Wapshot Skandal’ sind großartig erzählte, humorvolle, bittersüße Geschichten. Ich verneige mich vor diesen Meisterwerken und empfehle sie Ihnen vom ganzen Herzen.“
LITERATURZIRKEL BELLETRISTIK

John Cheever

John Cheever, 1912 in Massachusetts geboren, starb 1982. Er gilt als einer der Innovatoren der amerikanischen Erzählkunst und wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Pulitzer-Preis, dem National Book Award, dem National Book Critics Circle Award, der Howells Medal for Fiction und der National Medal for Literature. Der DuMont Buchverlag veröffentlicht seine Werke in neuer Übersetzung. Bislang erschienen ›Die Geschichte der Wapshots‹ (2007), ›Der Wapshot-Skandal‹ (2008), ›Der Schwimmer‹ (2009), ›Die Lichter von Bullet Park‹ (2010) und ›Willkommen in Falconer‹ (2012).