Die Entdeckung des Lichts

Ralf Bönt

Die Entdeckung des Lichts

Roman

352 Seiten Erscheinungstag: 20.08.2009
ISBN 978-3-8321-9517-5

19,95*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

7,99*
In den Warenkorb

* Preis inkl. MwSt. in Deutschland

Was ist Licht? Ein Genie verändert die Welt. Wie aus dem Sohn eines Schmieds einer der größten Wissenschaftler aller Zeiten wurde

Michael Faraday genügt die Welt nicht, in die er 1791 geboren wird. Dem Sohn eines einfachen Schmieds fehlt es an allem, vor allem an Nahrung für seine unstillbare Neugier. Statt zur Schule zu gehen, muss er Zeitungen austragen – und lernt durch sie die Welt kennen. Seiner Herkunft zum Trotz bringt er es bald zum Laborhelfer der Londoner Royal Institution. Zwei Phänomene halten die wissenschaftliche Welt in Atem: die Elektrizität und der Magnetismus. Wie hängen sie zusammen? Heimlich erforscht Faraday, wie aus Bewegung Strom wird und wie aus Strom Bewegung. Ein Ausflug ans Meer bringt ihn auf die Idee, im Licht nach einer Wellenstruktur zu suchen. Erst Albert Einstein entdeckt Rätsel in Faradays Harmonien. Über den Abstand eines Jahrhunderts hinweg berühren sich die Gedanken zweier Wissenschaftler.

Stimmen zum Buch

"Dieser Roman, zugleich spannende Geschichte und komplexes literarisches Kunstwerk, wird noch lange gelesen werden. Eine Prognose, so sicher, dass sie fast schon wissenschaftlich ist." Daniel Kehlmann in FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG

"Ein aufregender und anregender Roman, der Kopf und Herz aufs Schönste zusammenbringt.“
TAGESSPIEGEL

"Gleichzeitig literarisch verdichtet und dabei doch für den Laien nachvollziehbar (…) Literatur und Physik: in diesem funkelnden Roman verschmelzen sie zu einer Kultur und der Leser darf sich nach der Lektüre angenehm erhellt fühlen.“
KÖLNER STADTANZEIGER

"Packend (...) Bönts Roman reisst auch mit, weil er viele Geschehnisse der Zeit einstreut."
BRIGITTE

"Hineingewirkt in einen historischen Stoff ist ein feines Humorgewebe."
FRANKFURTER RUNDSCHAU

"Spannend und auch für den Laien verständlich."
FRNKFURTER NEUE PRESSE

"Hier werden mit einer verknappten und trotzdem poetischen Sprache die Lebensläufe zweier herausragender Menschen nachgezeichnet. Und alle physikalischen Entdeckungen sind sehr verständlich beschrieben, so dass man nach der unterhaltsamen Lektüre auch etwas klüger ist."
NORDWEST ZEITUNG

Ralf Bönt

Ralf Bönt wurde 1963 in Lich geboren und lebt in Berlin. Nach einer Handwerkerlehre studierte er Physik. Forschungsaufenthalte brachten ihn unter anderem ans Genfer CERN. Ralf Bönt veröffentlichte Erzählungen, Romane, Hörspiele und Essays. Er wurde ausgezeichnet u.a. mit dem 3sat-Preis, dem Book Office Grant New York und Stipendien der Akademien in Berlin und Rom.

Weitere Bücher des Autors