Dumont Buchverlag


« zur Übersicht
Eine kurze Geschichte der Musik

Christiane Tewinkel

Eine kurze Geschichte der Musik

250 Seiten, Hardcover, EUR 14,90

Inhalt

„Christiane Tewinkel schreibt mit jugendlichem Schwung, anschaulich, verständlich und amüsant."
SWR

Hätten Sie gewusst, dass Mozart sich fürchterlich über die Einfallslosigkeit seiner Kompositionsschüler aufregen konnte? Dass Händel als Opernproduzent tätig war und mehrfach bankrott ging? Dass Beethoven trotz Taubheit noch dirigierte? Christiane Tewinkels Streifzug durch die Musikgeschichte führt zu klassisch gewordenen Meisterwerken und zu den großen Männern und Frauen, die sie geschrieben haben – von den alten Griechen bis in unsere Zeit. Ihr Rundgang lädt aber auch dazu ein, all jene kennen zu lernen, die im Hintergrund mitspielten: die singenden Mönche und findigen Klavierbauer, die Königinnen und Wunderkinder, die schönen Musen und selbst die Musikkritiker. „Eine kurze Geschichte der Musik" ist ohne Vorwissen lesbar: Christiane Tewinkel erzählt vergnüglich, lehrreich und höchst lebendig die Geschichten hinter der Musik, erklärt die wichtigsten Entwicklungen und macht überaus neugierig aufs Hören und Wiederhören der Musik aller Zeiten.

Über die Autorin

Bild von Tewinkel, Christiane

Christiane Tewinkel, geboren 1969, studierte in Freiburg Schulmusik, Germanistik und Anglistik, an der Harvard University Musikwissenschaft und Musiktheorie und wurde in Würzburg promoviert. Sie arbeitet als Musikwissenschaftlerin in Berlin und schreibt für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und den...

mehr über die Autorin

Pressestimmen

„Eine frische, fesche und kurze Musikgeschichte. […] Ihr schönes, schnelles und schlaues musikgeschichtliches Rezitativ kennt weder Leere, noch vermittelt es Langeweile (...) schade nur, dass dies schön arrangierte, lebendig und schwungvoll gespielte Werkchen nur zu lesen und nicht auch mit Klangbeispielen zu hören ist (..) Applaus! Bravissimo! Da capo!"
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

„Wie gerne hätte man diese Frau als Musiklehrerin gehabt!"
DIE WELT

„Mit leichtem Ton streift sie durch die Musikgeschichte von der griechischen Antike bis in die unmittelbare Gegenwart."
TAGESSPIEGEL

„Vermittelt wird eine unaufwändige – im besten Wortsinn 'kurzweilige' Musikgeschichte, die vor allem für jugendliche Leser und für musikalische Einsteiger interessant sein dürfte."
NDR 1 –BÜCHERWELT

„Die Musikwissenschaftlerin erzählt unterhaltsam, aber dennoch präzise wie sich die Musik und später die für Nachwelt so entscheidende Notation entwickelt. Obwohl sie den Gebrauch von Fachtermini konsequent reduziert, gelingt es ihr, so manche komplexe musikalische Entwicklung dem Leser näher zu bringen. Leicht im Ton, aber nicht leichtfertig geht die Autorin mit dem Sujet ihres Buches um, die Fachkompetenz ist immer spürbar, auch wenn sie ohne professoraler Attitüde daherkommt. 'Eine kurze Geschichte der Musik' ist ein lesbar-amüsantes, dabei geistreiches Buch geworden."
PFORZHEIMER ZEITUNG

„Ihre zwölf, sehr kurzweiligen und mit wenigen Fotos dekorierten Kapitel sind eine gelungene Einführung für Leute, die sich erstmals grundlegend mit der Materie beschäftigen und wissen möchten, warum und wie sich die Musik entwickelt hat. Ihre Sprache ist modern, ihr Stil angenehm flüssig und sehr leserfreundlich."
MAIN-ECHO

„Als leicht fasslicher Einstieg für Musikinteressierte, gerade auch für Jugendliche, kann das Buch ein paar angenehme und lehrreiche Schmökerstunden vermitteln."
PFORZHEIMER ZEITUNG

„Eine höchst lehrreiche und amüsante Lektüre."
HEILBRONNER STIMME

„Eine Lektüre die in einem flüssig zu lesenden Text neben harten Fakten auch die eine oder andere Anekdote, ein amüsantes Detail oder eine kulturgeschichtliche Fußnote dem Leser offenbart."
LITERATURKURIER

„Ein lehrreicher, vergnüglicher Streifzug."
KURIER WIEN

Weitere Bücher der Autorin

Bin ich normal, wenn ich mich im Konzert langweile? Handbuch für die Frau


Crott_Teaser
Boven_Sommer_Teaser(NL)
Cyclopedia (footer)
  • DuMont Buchverlag
  • Tel. 0221/224-180
  • Fax 0221/224-1973