Manfred  Karremann

Manfred Karremann

Manfred Karremann ist Diplom-Sozialpädagoge und Journalist. Zuletzt lösten 2003 und 2004 drei Dokumentationen über sexuelle Gewalt gegen Kinder, die das ZDF in der Reihe „37 Grad" ausstrahlte, eine große öffentliche Resonanz aus. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem CNN-Preis, der Goldenen Kamera und dem Europäischen Fernsehpreis. Er veröffentlichte die Bücher „Tiere als Ware. Gequält – getötet – vermarktet" (1992), „Sie haben uns behandelt wie Tiere" (2006) und „Es geschieht am helllichten Tag. Die verborgene Welt der Pädophilen und wie wir unsere Kinder vor Missbrauch schützen" (DuMont 2007).

Die Nächsten Lesungen

Lesungen dieses Autors sind in naher Zukunft nicht geplant.