Barbara Pym

Barbara Pym

Barbara Pym, geboren 1913 in Oswestry, gestorben 1980 in Finstock, studierte Literatur in Oxford und arbeitete als Assistent Editor im African Institute in London. Mit sechzehn Jahren schrieb sie den ersten von insgesamt dreizehn Romanen. Ihr Werk ›Quartett im Herbst‹ wurde 1977 für den Booker Prize nominiert. Am bekanntesten ist sie für ihren Sittenroman ›Vortreffliche Frauen‹, der 1952 erschien.

Die Nächsten Lesungen

Lesungen dieses Autors sind in naher Zukunft nicht geplant.